WISO-Sendung: Ärger mit Handy-Software

Als kleinen Aufhänger zum Mobile World Congress hat sich das bekannte Wirtschafts- und Verbrauchermagazin WISO vom ZDF die Update-Politik der Marktführer im Smartphone-Bereich angeschaut.

"Ärger mit Handy-Software" nennt WISO denn Beitrag, der leider etwas zu polemisch daher kommt. Der Hauptkritikpunkt in der Sendung war einer, der wohl jedem Nutzer bewusst sein müsste: Nur wer ein marktaktuelles Gerät kauft, kann auch mit der Unterstützung des Anbieters rechnen, wenn es um Software-Updates geht.  In der Sendung selbst wurden zum Teil vier Jahre alte Geräte wie das iPhone 3G dafür gerügt, dass sie nicht mehr alle Apps unterstützen und Betriebssystem-Updates bekommen.

Zwar ist die allgemeine Kritik an dem Aktualisierungswahn der Smartphone-Anbieter nicht unbedingt verkehrt, doch hat man beim ZDF viel zu sehr auf den Vergleich mit relativ alten Systemen gesetzt - und dass, wo man doch weiß, das in der Technikwelt ein Jahr eine ganze Ewigkeit darstellt. Bessere Vergleiche hätten der Sendung sicherlich besser getan.

Trotzdem wollen wir den Anlass nutzen, um die Diskussion weiter zu führen. Habt ihr den Beitrag geschaut oder habt ihr euch auch schon zuvor mit dem Thema beschäftigt?

Hier noch mal der fünfminütige Beitrag:

http://youtu.be/kgeoyMMhhM4

Von denen im Beitrag genannten "typischen" Beispiele, dass für einige Geräte gar keine Updates vorgesehen sind, oder das Hersteller die Softwareaktualisierung rasch nach der Veröffentlichung der Geräte einstellen, sieht es doch vielmehr nach Ausnahmen aus.

Die Sendung kann man jetzt auch in der Mediathek nachschauen und als Kurzbeitrag beim ZDF nachlesen.