Withings startet Verkauf der Fitness-Uhr Activité

Her damit !10
Die Withings Activité ist mehr Uhr als Smartwatch.
Die Withings Activité ist mehr Uhr als Smartwatch.(© 2014 Withings)

Das Gadget des französischen Herstellers kostet 450 US-Dollar, ursprünglich war ein niedrigerer Preis geplant. Ende November soll die Activité ausgeliefert werden.

Preis erhöht

Im Juni zeigte Withings eine Vorschau auf das neueste Produkt Activité, jetzt ist die Fitness-Uhr bereit für den Markt. Das Gadget kann ab sofort vorbestellt werden, ausgeliefert soll es Ende November werden.

Das französische Unternehmen hat noch einmal den Verkaufspreis angepasst. Ursprünglich hieß es, das Wearable wird 390 US-Dollar kosten. Tatsächlich verlangt Withings jetzt 450 Dollar für die Activité. Damit ist die Uhr einer der teuersten Fitness-Tracker am Markt.

Keine Smartwatch

Die Basis von Activité ist eine in der Schweiz angefertigte Uhr. Diese verfügt im Gegensatz zu anderen Wearables über eine Uhrenbatterie, die nicht täglich aufgeladen werden muss. Das Gadget zeichnet Schritte, Kalorien und Workouts auf und beobachtet das Schlafverhalten. Über Bluetooth können die Daten mit der Withings Health Mate App synchronisiert werden - bisher allerdings nur am iPhone. Die Uhr aktualisiert beim Reisen außerdem automatisch die Zeitzonen. Für sportliche Aktivitäten kann das Armband durch ein praktischeres Silikonband ausgetauscht werden.

Der Funktionsumfang der Activité ist zu gering, um von einer Smartwatch zu sprechen. Und trotzdem ist sie teurer als ähnliche Uhren am Markt. Das Einsteigermodell der Apple Watch ist um rund 100 Dollar billiger. Fitbit verlangt für seine "Fitness-Superwatch" Surge 250 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
"The Other Room": Escape Game für Googles Daydream VR veröf­fent­licht
"The Other Room" erweitert das Spieleangebot auf Daydream VR
Googles VR-Plattform Daydream wurde um ein neues Spiel erweitert. In „The Other Room“ sollen kleine Rätsel zur Flucht verhelfen.
Erstes Poster zu "Destiny 2" deutet auf Start im Septem­ber hin
Dieses Poster soll den Start von "Destiny 2" verraten.
"Destiny 2" erscheint 2017 – mehr gibt Activision nicht preis. Nun ist ein Poster zum Spiel aufgetaucht, das den Termin konkretisiert.