WM 2014: Brasilianer nutzen smarte Getränkeflaschen

Verhilft die smarte Flasche dem brasilianischen Team zum Titel bei der Fußball-WM 2014?
Verhilft die smarte Flasche dem brasilianischen Team zum Titel bei der Fußball-WM 2014?(© 2014 Youtube/Gatorade)

Läufst du noch oder dehydrierst du schon? Das brasilianische Team wurde zur Fußball-WM 2014 mit smarten Getränkeflaschen ausgestattet. Die Behälter von Gatorade können ermitteln, wie viel die einzelnen Spieler während eines Matches trinken.

Die Daten über den Flüssigkeitshaushalt der Fußballspieler werden dann drahtlos an eine zentrale Datenbank übertragen, berichtet Gizmodo. Diese wiederum überträgt die Informationen dann an Tablets, wo die aufbereiteten Daten übersichtlich dargestellt werden – sodass beispielsweise die Trainer während des Spiels sehen können, wie es um den Flüssigkeitshaushalt der Athleten bestellt ist.

Speziell abgestimmte Mischung

Die Flaschen enthalten ein spezielles Mischgetränk, dass anscheinend genau auf die jeweiligen Spieler abgestimmt ist. So soll sichergestellt werden, dass alle Stars während des Spiels mit der richtigen Menge an Elektrolyten versorgt werden, um die bestmögliche Leistung während der WM 2014 zu erbringen.

Gatorade hat in Zusammenarbeit mit der brasilianischen Nationalelf ein Video gedreht und auf Youtube veröffentlicht, das die Vorteile der smarten Getränkeflasche zeigen soll. Darin kommen unter anderem der technische Leiter Carlos Alberto Parreira und auch Spieler Paulinho zu Wort. Ob die smarten Getränkeflaschen letztendlich entscheidend für den Sieg sind, sei einmal dahingestellt; sicher scheint nur, dass im modernen Profifußball die Zeiten des einfachen Pausentees vorüber sind.


Weitere Artikel zum Thema
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Lenovo goes BlackBerry: Moto Mod bietet physi­sche Tasta­tur
Her damit !21Das Design dieser Moto Mod ist womöglich noch nicht final
Als wenn Lenovo und BlackBerry fusionieren würden: Ein Entwickler plant die Produktion einer Moto Mod, die eine physische Tastatur beinhaltet.
Eigene VR-Brille ange­kün­digt: Qual­comm will Virtual Reality voran­trei­ben
Der Snapdragon 835 ist nur noch 10 Nanometer groß - und damit 35 Prozent kleiner als sein Vorgänger.
Bisher war Qualcomm nur mittelbar an der Entwicklung von Virtual Reality beteiligt. Das wollen sie mit ihrer eigenen VR-Brille nun ändern.