WM-Blog (5): US-Tech-Blogs im Jürgen Klinsmann-Rausch

Unfassbar !8
"Der charismatische Deutsche": Klinsmann elektrisiert US-Tech-Blogs
"Der charismatische Deutsche": Klinsmann elektrisiert US-Tech-Blogs(© 2014 Facebook/USMNT)

Man kann die USA nicht gerade als "das Mutterland des Fußballs" bezeichnen - trotzdem begeistern sich US-Tech-Blogs für die WM so leidenschaftlich wie für deutsche Fremdworte. Das liegt vor allem am schwäbischen Trainer: Der "zeitgeistige" Jürgen Klinsmann polarisiert jenseits des Atlantiks fast schon so wie zu Zeiten des Sommermärchens... 

Jürgen Klinsmann war wieder einmal ganz er selbst. Im Vorfeld der WM tat der streitbare Schwabe Dinge, die man seit der Degradierung von Olli Kahn vor der Heim-WM 2006 diesseits des Atlantiks durchaus gewohnt ist: Stars rasieren. US-Ikone Landon Donovan: raus.

Klinsmann-Erdbeben nach Kobe Bryant-Vergleich

In den USA stieß die Methodik zunächst auf Verwirrung. Als Klinsmann dann aber auch noch in unnachahmlicher Manier die Nicht-Berücksichtigung mit der 48,5 Millionen schweren Vertragsverlängerung von Lakers-Legende Kobe Bryant erklärte, schien das Tischtuch zerschnitten – schließlich erlaubte sich der Weltmeister von 1990, mal eben in zwei, drei Sätzen in der New York Times den amerikanischen (Sport-) Traum zu kassieren:

"'This always happens in America. Kobe Bryant, for example — why does he get a two-year contract extension for $50 million? Because of what he is going to do in the next two years for the Lakers? Of course not. Of course not. He gets it because of what he has done before. It makes no sense. Why do you pay for what has already happened?'"

Business Insider hat einen Narren an Jürgen Klinsmann gefressen 

Es steckt viel Wahres in der Feststellung, die im Nostalgie-verliebten USA indes als eine Beleidigung ersten Ranges verstanden wurde – von Durchschnittssportsfans. Tech- und -Wirtschaftsblogs haben indes durchaus Gefallen an Klinsmann und seinem proaktiven Führungsstil gefunden, spiegelt er nicht zuletzt die Gepflogenheiten der modernen Wirtschaftswelt wider: Als Chefcoach der USA ist Klinsmann so etwas wie der CEO von Team USA.

Also hat vor allem der Business Insider einen wahren Narren am Schwaben gefressen und rechnet nicht nur vor, dass Klinsmann der zehntbestbezahlte Coach des Turniers ist, sondern am Ende mit seinem Realismus "genau das ist, was die USA brauchen".

US-Tech-Blogs mit weltmeisterlichem Jubel

Wie enorm Fußball-besessen das Land des Baseballs, Basketballs und Footballs am Ende doch sein kann, offenbart nun ausgerechnet die Berichterstattung der führenden US-Techblogs. Business Insider und Mashable hechelten der 2:1-Überraschungssieg der US-Boys gegen Ghana nach oben, als wäre damit schon der Titel in Brasilien gewonnen: "It's a massive, massive win for the U.S." Schlagzeile der Business Insider. Mashable legte noch einen drauf:

"Move over, Abraham Lincoln and Jennifer Lawrence — Clint Dempsey is America's new hero"

Auch „der charismatische Deutsche“ ließ sich von der Euphorie des Last Minute-Sieges anstecken, gab jegliche Zurückhaltung auf und schaffte es tatsächlich, in seinem Jubel-Tweet 9 (!) Ausrufezeichen unterzubringen:


Nachdem Barack Obama das US-Team im Vorfeld stilecht mit Vine-Botschaft angefeuert hatte, bekam der übernächste deutsche Gruppen-Gegner nach dem Match dann auch noch persönlich Glückwünsche aus dem Weißen Haus übermittelt: Vizepräsident Joe Biden kam zur Gratulation in die Kabine.

Ihr wollt mehr von Euren Stars in den sozialen Medien sehen? Das sind  die interessanten Instagrammer und das die spannendsten Twitterer. Alle wichtigen Infos über AppsGames und weitere News findet Ihr auf unserer WM-Themen-Seite

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller1
iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.