WM-Blog (4): Deutschland : Portugal – epischer Auftakt!

Supergeil !8
Langes Gesicht bei Cristiano Ronaldo: Die DFB-Elf schießt Portugal förmlich vom Platz
Langes Gesicht bei Cristiano Ronaldo: Die DFB-Elf schießt Portugal förmlich vom Platz(© 2014 Facebook/DFBTeam, Instagram/cristiano, CURVED Montage)

Was für ein furioser Start: Die deutsche Mannschaft jubelt zurecht! Mit 4:0 wurde Portugal auch in der Höhe verdient abgefertigt. Die Social Media-Reaktionen. 

Die Skepsis trog. Die DFB Elf hatte nach den Niederlanden den stärksten Eindruck bei ihrem Debüt in Brasilien hinterlassen. Mit 4:0 wurde Portugal unerwartet hoch abgefertigt. Jogis Jungs gelang damit ein Traumstart, mit dem die wenigsten gerechnet hatten.  Die Tür zum Gruppensieg steht damit weit offen. Erste Reaktionen:

Über Facebook und Instagram verbreitete Lukas Podolski ein vorher versprochenes Selfie mit der Kanzlerin Angela Merkel:

Angela Merkel im Arm von Lukas Podolski


Ihr wollt mehr von Euren Stars in den sozialen Medien sehen? Das sind  die interessanten Instagrammer und das die spannendsten Twitterer. Alle wichtigen Infos über AppsGames und weitere News findet Ihr auf unserer WM-Themen-Seite

Weitere Artikel zum Thema
Das neue iPad sieht auch von Innen genau wie ein iPad Air aus
Guido Karsten2
Peinlich !10Das iPad Air (links) und das iPad 9.7 (rechts) sehen sich auch von innen sehr ähnlich
Das neue iPad 9.7 und das alte iPad Air von 2013 sehen sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich. Ein Teardown deckt auch Gemeinsamkeiten im Innern auf.
Sony Xperia Z2 und Z2 Tablet erhal­ten Update mit Stagefright-Patch
Michael Keller
Her damit !14Mit dem Update will Sony das Xperia Z2 gegen Stagefright absichern
Sony rollt ein Update für das Xperia Z2 und das Xperia Z2 Tablet aus. Damit soll die Stagefright-Lücke gestopft werden.
NetzDG: Face­book, Twit­ter und Insta­gram müssen schnel­ler löschen
Jan Johannsen
iPhone 6, Facebook, Twitter, Snapchat
Seit dem 1. Januar 2018 müssen Facebook, Twitter, Instagram und Co. strafbare Inhalte schneller löschen. Kritiker sorgen sich um die Meinungsfreiheit.