WM-Livestream: Deutschland vs. Portugal online schauen!

Unfassbar !18
Ob Thomas Müller auch gegen Portugal den Ball ins Netz schiebt, könnt Ihr auch im Livestream sehen.
Ob Thomas Müller auch gegen Portugal den Ball ins Netz schiebt, könnt Ihr auch im Livestream sehen.(© 2014 Facebook/fifaworldcup)

Keine Panik: Falls Ihr es heute um 18 Uhr nicht rechtzeitig vor einen Fernseher oder zum Public Viewing schafft, dann könnt Ihr das erste Spiel der deutschen Nationalelf bei der Fußball-WM in Brasilien auch auf Eurem Smartphone oder Tablet verfolgen.

In der ersten Reihe sitzen und mit dem Zweiten besser sehen

ARD und ZDF übertragen im Wechsel alle WM-Spiele im Free TV. Für den ersten Auftritt von Özil, Schweinsteiger, Lahm und Co gegen Cristiano Ronaldo und Portugal ist Das Erste zuständig. Den Livestream der ARD findet Ihr hier. Mit der Mediathek-App der ARD seht Ihr die Spiele komfortabler und ebenfalls live auf Tablets und Smartphones. Sie steht für iOS und Android kostenlos zum Download bereit. Zusätzlich bietet Das Erste noch eine extra WM-App der Sportschau an, die neben Livestreams auch zahlreiche weitere Inhalte bereithält. Sie steht ebenfalls kostenlos im App Store von Apple und in Googles Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Zattoo und Magine: Apps mit Komplett-Programm

Anders als beim ZDF finden Besitzer eines Windows Phone jedoch keine offizielle App der ARD mit Livestream-Unterstützung in ihrem App Store. Als Alternative bietet sich hier Zattoo an, das Fernsehsender live ins Internet streamt und auch über eine App für Windows Phone verfügt. Der Konkurrenzdienst Magine funktioniert nach dem gleichen Prinzip, bietet derzeit aber nur Apps für Android und iOS an. Vorteil der beiden Dienste: Sollten Jogis Jungs einen Grottenkick abliefern, könnt Ihr schnell umschalten. Alternativ könnt Ihr Euch auf die Zeit mit einem Fußballspiel auf Eurem Smartphone vertreiben.

Nach dem Abpfiff bei Deutschland gegen Portugal stehen heute noch zwei weitere Begegnungen auf dem Spielplan. Um 21 Uhr deutscher Zeit trifft der Iran auf Nigeria, und ab 0 Uhr rollt der Ball bei den deutschen Gruppengegnern Ghana und USA. Beide Spiele überträgt ebenfalls die ARD.

Tipps für das Streamen

Wenn Ihr eine Internet-Flatrate besitzt, ist das Streamen der Fußballspiele kein Problem. Ohne Flatrate kann es bei einem Spiel auch ohne Verlängerung und Elfmeterschießen schnell teuer werden. Deshalb solltet Ihr Euch möglichst in ein kostenloses WLAN in Eurer Umgebung einloggen, wenn Ihr eine Partie sehen wollt. In vielen Hotels und auch auf vielen ICE-Strecken habt Ihr die Möglichkeit, Euch kostenlos mit dem Internet zu verbinden. Das lokale Netzwerk schont zudem das Datenvolumen Eurer Flatrate, denn mit gedrosseltem Tempo könnte die Übertragung in der Nachspielzeit ins Stocken geraten.

Bei allen Livestreams über das Internet - und besonders bei den Deutschland-Spielen - müsst Ihr eine Zeitverzögerung gegenüber dem klassischen Fernseher einplanen und davon ausgehen, dass Ihr Tore schon von nebenan hört, bevor Manuel Neuer den Ball abgeschlagen hat. Am schnellsten jubelt Ihr immer noch mit dem guten alten UKW-Radio.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.