WM-Livestream: England gegen Uruguay, einer fliegt raus

Nur mit einer guten Teamleistung wahrt England im Spiel gegen Uruguay die Chance auf das Achtelfinale.
Nur mit einer guten Teamleistung wahrt England im Spiel gegen Uruguay die Chance auf das Achtelfinale.(© 2014 Facebook/EnglandTeam)

Entwarnung: Wenn Ihr es heute nicht rechtzeitig vor einen Fernseher oder zum Public Viewing schafft, dann könnt Ihr auch auf Eurem Smartphone oder Tablet im Livestream verfolgen, ob England oder Uruguay gewinnt und damit den anderen aus dem Turnier kegelt. Die weiteren Spiele bestreiten Kolumbien und die Elfenbeinküste sowie Griechenland und Japan.

In der ersten Reihe sitzen und mit dem Zweiten besser sehen

ARD und ZDF übertragen im Wechsel alle WM-Spiele im Free TV. Am Donnerstag, den 19. Juni 2014, ist das Zweite Deutsche Fernsehen an der Reihe. Der Fußballabend beginnt um 17.05 Uhr deutscher Zeit, um 18 Uhr pfeift der Schiedsrichter das Spiel zwischen Kolumbien und der Elfenbeinküste an.

Der Sieger hat einen Platz im Achtelfinale so gut wie sicher. Um 21 trifft England auf Uruguay: Da beide ihre ersten Spiele verloren haben, hat der Verlierer keine Chance mehr auf das Achtelfinale. Ab Mitternacht rollt der Ball bei der Begegnung von Japan und Griechenland, die beiden ebenfalls noch mit null Punkten dastehen und also zum Siegen verdammt sind, um die Chance auf das Achtelfinale zu wahren.

Den Livestream des ZDF findet Ihr hier. Aber auch in der Mediathek-App des ZDF seht Ihr das Spiel live auf Tablets und Smartphones. Sie steht für iOS, Android und Windows Phone kostenlos zum Download bereit.

Zattoo und Magine: Apps mit Komplett-Programm

Eine weitere Möglichkeit, die Spiele live auf dem Smartphone oder Tablet zu sehen, sind die Apps von Zattoo und Magine. Beide zeigen das ZDF-Programm ebenfalls als Livestream an. Sollten die Spiele Eure Erwartungen nicht erfüllen, könnt Ihr, anders als bei der ZDF-App, schnell zu einem der anderen Sender im Angebot umschalten. Alternativ könnt Ihr Euch die Zeit mit einem Fußballspiel auf Eurem Smartphone vertreiben.

Tipps für das Streamen

Wenn Ihr eine Internet-Flatrate besitzt, ist das Streamen der Fußballspiele kein Problem. Ohne Flatrate kann es bei einem Spiel auch ohne Verlängerung und Elfmeterschießen schnell teuer werden. Deshalb solltet Ihr Euch möglichst in ein kostenloses WLAN in Eurer Umgebung einloggen, wenn Ihr ein Spiel sehen wollt.

In vielen Hotels und auch auf vielen ICE-Strecken habt Ihr die Möglichkeit, Euch kostenlos mit dem Internet zu verbinden. Das lokale Netzwerk schont zudem das Datenvolumen Eurer Flatrate, den mit gedrosseltem Tempo könnte die Übertragung genau beim Elfmeter ins Stocken geraten. Bei allen Livestreams über das Internet müsst Ihr zudem mit einer Zeitverzögerung gegenüber dem klassischen Fernseher rechnen. Am schnellsten jubelt Ihr immer noch mit dem guten alten UKW-Radio.

Mehr über die Fußball-Weltmeisterschaft findet Ihr natürlich auch in unserem WM-Blog. Ihr wollt mehr von Euren Stars in den sozialen Medien sehen? Das sind  die interessanten Instagrammer und das die spannendsten Twitterer. Alle wichtigen Infos über AppsGames und weitere News findet Ihr auf unserer WM-Themen-Seite.


Weitere Artikel zum Thema
"Red Dead Redemp­tion 2": Darum reagiert Arthur so träge
Francis Lido1
Besonders im Camp kostet euch der träge Arthur Nerven
Bewegt sich Arthur nach eurem Geschmack auch zu langsam? Ein Fachmann für Animationen hat die träge Steuerung von "Red Dead Redemption 2" analysiert.
Netflix gibt es jetzt bei Sky Q
Lars Wertgen
Netflix und Sky machen gemeinsame Sache
Auf der Multiroom-Plattform Sky Q findet ihr künftig auch Netflix. Für euer Geld bekommt ihr lineares TV und Video-Streaming.
Trai­ler zu "Detec­tive Pika­chu": Kult-Poké­mon bekommt eine Stimme
Lars Wertgen1
Meisterdetektiv Pikachu ist ganz schön flauschig
Pikachu geht wieder auf Verbrecherjagd: In "Detective Pikachu" gibt sich das Tierchen frech und schlagfertig.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.