WM-Livestream: Frankreich & Schweiz spielen um Platz 1

Mit einem Sieg gegen die Schweiz hat Frankreich den Einzug ins Achtelfinale fast sicher.
Mit einem Sieg gegen die Schweiz hat Frankreich den Einzug ins Achtelfinale fast sicher.(© 2014 Facebook.com/FIFA World Cup)

Keine Panik: Falls Ihr es heute um 18 Uhr nicht rechtzeitig vor einen Fernseher oder zum Public Viewing schafft, dann könnt Ihr auch auf Eurem Smartphone oder Tablet sehen, ob Frankreich oder die Schweiz an die Gruppenspitze hüpfen, ob Honduras oder Ecuadoar die Chance auf das Viertelfinale wahren und ob Italien gegen Costa Rica Schützenhilfe für England leistet.

In der ersten Reihe sitzen und mit dem Zweiten besser sehen

ARD und ZDF übertragen im Wechsel alle WM-Spiele im Free TV. Am Freitag ist Das Erste an Reihe und zeigt Euch, wie Frankreich und die Schweiz um den ersten Platz in der Gruppe E spielen. Anpfiff ist um 21 Uhr. Im Anschluss kann der Gewinner des Spiels Honduras gegen Costa Rica um 0 Uhr den Anschluss halten und die Chance auf den Achtelfinaleinzug wahren. Bereits um 18 Uhr seht Ihr ob Italien gegen Costa Rica gewinnt und damit Schützenhilfe für England leistet. Gewinnen die Azzurri heute und auch ihr letztes Gruppenspiel, können sich die Three Lions noch mit einem hohen Sieg gegen Costa Rica am letzen Spieltag für das Achtelfinale qualifizieren.

Den Livestream der ARD findet Ihr hier. Mit der Mediathek-App der ARD seht Ihr die Spiele komfortabler und ebenfalls live auf Tablets und Smartphones. Sie steht für iOS und Android kostenlos zum Download bereit. Zusätzlich bietet Das Erste noch eine extra WM-App der Sportschau an, die neben Livestreams auch zahlreiche weitere Inhalte bereithält. Sie steht ebenfalls kostenlos im App Store von Apple und in Googles Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Zattoo und Magine: Apps mit Komplett-Programm

Anders als beim ZDF finden Besitzer eines Windows Phone jedoch keine offizielle App der ARD mit Livestream-Unterstützung in ihrem App Store. Als Alternative bietet sich hier Zattoo an, das Fernsehsender live ins Internet streamt und auch über eine App für Windows Phone verfügt. Der Konkurrenzdienst Magine funktioniert nach dem gleichen Prinzip, bietet derzeit aber nur Apps für Android und iOS an. Vorteil der beiden Dienste: Sollte sich ein Spiel als Grottenkick entpuppen, könnt Ihr schnell umschalten. Alternativ könnt Ihr Euch auf die Zeit mit einem Fußballspiel auf Eurem Smartphone vertreiben.

Tipps für das Streamen

Wenn Ihr eine Internet-Flatrate besitzt, ist das Streamen der Fußballspiele kein Problem. Ohne Flatrate kann es bei einem Spiel auch ohne Verlängerung und Elfmeterschießen schnell teuer werden. Deshalb solltet Ihr Euch möglichst in ein kostenloses WLAN in Eurer Umgebung einloggen, wenn Ihr eine Partie sehen wollt. In vielen Hotels und auch auf vielen ICE-Strecken habt Ihr die Möglichkeit, Euch kostenlos mit dem Internet zu verbinden. Das lokale Netzwerk schont zudem das Datenvolumen Eurer Flatrate, denn mit gedrosseltem Tempo könnte die Übertragung in der Nachspielzeit ins Stocken geraten.

Bei allen Livestreams über das Internet müsst Ihr eine Zeitverzögerung gegenüber dem klassischen Fernseher einplanen und davon ausgehen, dass Ihr Tore schon von nebenan hört, bevor der Ball bei Euch die Mittellinie überquert hat. Am schnellsten jubelt Ihr immer noch mit dem guten alten UKW-Radio.

Mehr über die Fußball-Weltmeisterschaft findet Ihr natürlich auch in unserem WM-Blog. Ihr wollt mehr von Euren Stars in den sozialen Medien sehen? Das sind  die interessanten Instagrammer und die spannendsten Twitterer. Alle wichtigen Infos über AppsGames und weitere News findet Ihr auf unserer WM-Themen-Seite


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp Web erhält Status-Feature
Guido Karsten
WhatsApp Web lässt Euch nun auch Euren Status bearbeiten
Das Status-Feature war bislang nur in der mobilen Variante des Messengers verfügbar. Nun dürft Ihr auch über die Web-Version darauf zugreifen.
"Star Wars": Obi Wan Kenobi erhält eige­nen Film
Guido Karsten
Als Jedi-Meister und Ausbilder von Anakin Skywalker hat Obi Wan sich einen eigenen Film mehr als verdient
Die "Star Wars"-Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Die Besetzung steht noch nicht fest, aber der Obi Wan-Film soll kommen.
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.