Wundertüte mit iPhone 6: Apple plant Neujahrs-Aktion

Her damit !811
Auch der iPod Touch könnte sich in Apples Wundertüten wiederfinden
Auch der iPod Touch könnte sich in Apples Wundertüten wiederfinden(© 2014 Apple)

Wusstet Ihr, dass Apple zum Jahresbeginn in Japan eine Rabatt-Aktion mit Wundertüten veranstaltet? Auch zum kommenden Jahreswechsel soll das verrückte Überraschungs-Event wieder steigen. Ob dieses Mal vielleicht sogar Exemplare des neuen iPhone 6 oder des iPhone 6 Plus in den Wundertüten zu finden sind?

Die Apple-Aktion in Japan findet jährlich nach demselben Prinzip statt: Kunden kaufen sich ein Paket mit unbekanntem Inhalt für umgerechnet mehrere hundert Euro und erfahren erst beim Auspacken, was sich eigentlich darin befindet. Besonders verlockend macht die Aktion aber, dass Apple die Pakete mit Dingen befüllt, deren aufsummierte Einzelpreise den Kaufpreis des Paketes deutlich übersteigen. Wie PhoneArena berichtet, gab es im vergangenen Jahr vier unterschiedliche Wundertüten, die allesamt umgerechnet 340 Dollar kosteten. Eine allein konnte dafür beispielsweise ein 11 Zoll großes MacBook Air samt Hülle und Apple Magic Mouse sowie einen Beats Pill by Dr. Dre-Lautsprecher und ein Neujahrs-T-Shirt von Apple und weitere Kleinigkeiten enthalten.

Wieso nicht auch in Deutschland?

Sicherlich ist die Aktion nicht für jeden das Richtige, doch können wir uns durchaus vorstellen, dass die Wundertüten auch in anderen Länden abseits von Japan gut ankommen würden. Natürlich besteht die Chance, dass man sich ein iPhone 6 wünscht und für sein Geld stattdessen einen zweiten iPod Touch erhält, jedoch klingen die Rabatte, die Apple bei der Aktion gewährt, durchaus verführerisch. Was haltet Ihr von den Apple-Wundertüten? Hättet Ihr Interesse?


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !10Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen6
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.