WWDC 2019 im Liveticker: iOS 13 mit neuem "Apple Maps" und "Dark Mode"

Supergeil !17
Die WWDC 2019 im Liveticker.
Die WWDC 2019 im Liveticker.(© 2019 apple)

Gestern Abend war es so weit: Die WWDC 2019, Apples Entwicklerkonferenz, startete in San Jose. Die Keynote von Firmenchef Tim Cook könnt ihr hier im CURVED-Liveticker noch einmal nachlesen.

  • WWDC 2019 Keynote: Antworten auf iTunes-Gerüchte und iOS13 erwartet
  • Apple-Chef Tim Cook hält die Eröffnungspräsentation (19 Uhr)

21. 15 Uhr: Nach einem erneuten Hinweis, dass alles Präsentierte ab Herbst den Apple-Usern zur Verfügung steht, endet die Keynote.

21.05 Uhr: Da es sich bei der WWDC 2019 letztendlich doch um eine Entwickler-Konferenz handelt, wird live auf der Bühne programmiert, viel über die vor vier Jahren präsentierte Programmiersprache Swift und das daraus resultierende App-Ökosystem von Apple gesprochen. Den Entwicklern im Saal scheinen die neuen Möglichkeiten auf jeden Fall zu gefallen. Meinem Wissens-Horizont entzieht sich das Gesagte allerdings. Die Begeisterung ist aber anscheinend gegeben!

21.00 Uhr: Mit "Project Catalyst" könnt ihr künftig übrigens schneller von iPad-Apps auf den Mac konvertieren.

20.47 Uhr: Im Vorfeld wurde viel spekuliert – jetzt die Gewissheit: iTunes wird eingestampft – nach 20 Jahren! Tatsächlich sollen die bisherigen Funktionen der App stattdessen auf drei Anwendungen verteilt werden: Apple Music, Apple Podcasts und Apple TV.

Der neue Mac Pro – oder: das heutige Meme des Tages

20.45 Uhr: Catalena – so lautet der Name des neuesten Mac OS.

20.43 Uhr: Euer iPad sollt ihr künftig übrigens auch als Zweitmonitor für Mac nutzen können – komplett ohne Kabel. Apple nennt das "Sidecar", also "Beiwagen". Außerdem kommt "Screen Time" auf Mac – eine Anwendung, die wir von dem iPhone kennen – und sowohl macOS als auch iOS sollen künftig mit der Stimme steuerbar sein.

20.40 Uhr: Aber was kann "Mac and Cheese" – ehm – der neue Mac Pro denn nun? Zum einen ist er modular, hat eine Xeon-CPU mit bis zu 28 Kernen und bis zu 1,5 Terabyte Arbeitsspeicher zu bieten. Außerdem: 8 PCI-Slots, zwei 10-GB-Ethernet-Ports und eine optionale Highend-Grafikkarte mit 56 TFlops. Der Preis steht auch fest: Für stolze 5.999 US-Dollar könnt ihr den neuen Mac Pro ab diesem Herbst euer Eigen nennen. Das Pro Display XDR – das "weltbeste Pro-Display" gibt es dann ab 4.999 US-Dollar.

20.32 Uhr: Ganz genau! Das Design erinnert ziemlich an eine handelsübliche Käsereibe – hier der Twitter-Beweis:

20.30 Uhr: Jetzt wird der neue Mac Pro vorgestellt – und wir wissen jetzt schon, was das Meme des Abends wird. Erinnert euch das heiße Teil auch an ein ganz bestimmtes Küchengerät?

Apple präsentiert iPadOS: Das eigene Betriebssystem für iPad

20.20 Uhr: Eine Neuerung, auf die iPad-User gewartet haben: Safari soll mit dem neuen Betriebssystem endlich wie ein Desktop-Browser funktionieren. Das dürfte auch das Arbeiten mit Angeboten wie Google Docs und Co. wesentlich verbessern – eindeutig ein Gewinn.

20.17 Uhr: iPadOS wurde eigens für das iPad erschaffen und dient als erweitertes Betriebssystem. Die von Apple angestrebten Vorteile: Split View, damit größere Displays voll genutzt werden und Apps parallel laufen können, sowie eine grundsätzlich bessere Bedienung der Tablets. Außerdem können User bald Widgets auf dem Homescreen anpinnen – die Begeisterung für brandneue Features wie dieses ist beinahe schon anstecken. Apple, wie wir es kennen und lieben!

20.10 Uhr: Es ist passiert: Apple stellt mit iPadOS ein eigenes Betriebssystem für iPad vor!

iOS 13: "Dark Mode", optimiertes "Apple Maps", schrille "Memojis" und mehr

20.07 Uhr: Neues zum Thema Audio (Part 1): Airpods können Nachrichten mit iOS 13 direkt vorlesen – und User ohne Umschweife darauf antworten. Für Musik-Liebhaber, die ihre melodischen Zeiten gerne mit anderen teilen, hat sich Apple Audio Sharing mit Airpods einfallen lassen. Dafür haltet ihr einfach eure iPhones zusammen und schon hören zwei unterschiedliche Airpod-Paare dieselbe Musik – irgendwie romantisch.

20.03 Uhr: Achtung, liebe Video-Lover weltweit: Bald könnt ihr Videos auch drehen – so richtig rotieren! Zoomen werden Apple-User zukünftig auch Videos mit Pinch-to-Zoom. Besonders die Video-Rotation löst bei einigen Leuten vor Ort erst mal Erleichterung und Begeisterung aus:

19.55 Uhr: Die Foto-App soll mit iOS 13 übersichtlicher werden und Live-Fotos und Videos gleich beim Scrollen abspielen. Die integrierte künstliche Intelligenz soll auch "unwichtige" Bilder und Screenshots ganz einfach aussortieren können und nur die Highlights eures fotografischen Lebens darstellen. Was noch kommen wird? Die Kamera-App wird Usern mit iOS 13 neue Möglichkeiten im Porträtmodus ermöglichen, aber auch neue Anpassungsoptionen für die Bildparameter zur Verfügung stellen – das alles soll es auch für Video geben. Apropos Video ...

19.55 Uhr: "Login with Apple"? Ein sichereres "Home Kit"? – All das scheint zu verblassen neben der News, über die sich die nächsten Tage erst einmal alle lustig machen werden – bevor sie es am Ende selbst begeistert nutzen: die neuen, noch vielfältigeren Memojis. Zukünftig könnt ihr euch mit Hilfe von iOS 13 sogar inklusive Zahnlücke an andere schicken.

19.50 Uhr: Einen neuen Anstrich hat auch "Apple Maps" erhalten: Zwecks Datenschutz und Privatsphäre soll der Nutzerstandort schwieriger zu ermitteln sein, außerdem sollen User zukünftig ihre Orte und Ortslisten besser organisieren und mit anderen teilen können. Als zusätzliches Schmankerl bekommt die App dann auch noch eine Art "Street View" verpasst.

19.40 Uhr: Mit dem neuen iOS 13 bekommen einige Apps ein nettes, kleines Update. "Erinnerungen" wurde quasi generalüberholt, mit neuen Funktionen und Lyrics abspielen kann Apple Music dann auch beim iPhone und iPad.

19.36 Uhr: Apple präsentiert den neuen "Dark Mode" – sieht ziemlich nett aus – und ist bei AMOLED-Displays bekanntlich auch noch schonender zum Akku!

19.32 Uhr: Bei iOS 13 legt Apple besonders großen Wert auf die Performance und bietet Usern ein 30 Prozent schnelleres Entsperren der Face-ID, außerdem 50 Prozent schnellere Downloads sowie 60 Prozent kleinere Updates – wollt ihr Apps starten, soll das dann auch noch bis zu zweimal schneller passieren.

19.30 Uhr: Jetzt kommt es: iOS 13!

19.23 Uhr: Es gibt neue Watchfaces für die Apple Watch, sowie Sounds und Vibrationen. Außerdem kommen neue Apps für Hörbücher, Sprachnotizen – und ein Taschenrechner, der uns dabei helfen soll, Trinkgeld richtig zu berechnen. Auch an die Frauen dieser Welt hat Apple gedacht und präsentiert eine eigene Zyklus-App, mit der wir auch mit unserer Apple Watch unsere Periode immer schön im Blick haben können.

19.20 Uhr: Jetzt kommt das neue watchOS 6 für die Apple Watch!

WWDC 2019: Die neuen Features von tvOS

19.17 Uhr: Als Kirsche auf der Sahnetorte präsentiert Cook dann noch die Funktion, dass bei abgespielter Musik die Lyrics des Songs in Echtzeit zu lesen sind. Uns erinnert das ganze ja ein Klein wenig an die "Behind-the-Lyrics"-Funktion bei Spotify.

19.13 Uhr: Zunächst geht es um tvOS, das Apple laut Firmenchef noch viel unterhaltsamer und persönlicher gestalten möchte. Was neu dazukommen soll: Für die Zukunft sei ein Multi-User-Support geplant. User hätten also die Möglichkeit, für jedes Familienmitglied einen eigenen Account anzulegen. Außerdem neu: tvOS soll Zugriff auf Apple Music haben jedem und mit einem der eben erwähnten, personalisierten Accounts, unterschiedliche Musik vorschlagen.

19.02 Uhr: So beginnt es also: Die WWDC 2019 Keynote wird erst mal mit einem kleinen Schwarz-Weiß-Video eingeleitet, das die Höhen und Tiefen des Entwickler-Daseins ehrt und mit den Worten endet: "While the world sleeps, you dream", zu Deutsch: "Während die Welt schläft, träumt ihr." – Wie passend für den Beginn einer Entwicklerkonferenz. Dann tritt Tim Cook auf die Bühne.

18.30 Uhr: Der offizielle Livestream zur WWDC-Keynote steht noch immer still. Doch wie Twitter-User vor Ort zeigen, füllen sich langsam die Plätze.  In 30 Minuten geht es schließlich auch schon los!

Wir sind gespannt: Die WWDC 2019 beginnt heute wieder mit einer klassischen Eröffnungspräsentation von Apple-Chef Tim Cook, der die mit Spannung erwartete Entwicklerkonferenz einleitet. Denn trotz gerade erst aktualisierter Modelle der MacBook-Pro-Reihe und des iPod Touch, gibt es einige neue Themen auf der World Wide Developer Conference, auf die ihr euch schon freuen könnt.

Wie immer bietet Apple den Fans weltweit die Möglichkeit, die Keynote im Livestream zu sehen. Und natürlich könnt ihr das Event auch hier in unserem Liveticker verfolgen (ab 18.30 Uhr).

WWDC 2019 Themen: Das Ende von iTunes und ein App Store für Apple Watch?

Bekannt ist bereits, dass die Apple Watch noch unabhängiger vom iPhone werden soll. Mit watchOS6 würde die Apple Watch einen eigenen App Store erhalten, aus dem Nutzer Anwendungen herunterladen können. Bisher brauchte man immer ein iPhone, um Anwendungen auf der Smart Watch zu installieren. Das würde der US-Firma natürlich wesentlich mehr Nutzer eröffnen, insbesondere im Hinblick auf die sinkenden iPhone-Verkaufszahlen.

Neben der Apple Watch steht aber auch iTunes auf dem Programm. Es wird sogar spekuliert, ob das Unternehmen die Musik-App offiziell beenden wird. Was es mit diesen Gerüchten auf sich habt, erfahrt ihr hier.

WWDC 2019: Mit welchen Themen ihr sonst rechnen könnt

Da es sich bei der WWDC um eine Entwicklerkonferenz handelt, könnt ihr davon ausgehen, dass der Schwerpunkt auf der Software liegen wird. Traditionell wirbt Apple zu diesem Anlass für sein neues mobiles Betriebssystem. Möglicherweise erfahren wir also mehr über iOS13, das  voraussichtlich im Herbst 2019 erscheinen wird.

Außerdem könnte es mehr Infos zu der geplanten Verknüpfung von iOS und macOS geben. Die beiden Systeme sollen zwar weiter eigenständig bleiben, doch sei laut einem Bloomberg-Bericht geplant,  die Verbindung einfacher zu gestalten.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Buds sind laut Verbrau­cher­schüt­zern besser als AirPods
Michael Keller
Supergeil !11Den Testern zufolge haben die Galaxy Buds einen exzellenten Klang
Kommen die besten Kopfhörer von Samsung oder Apple? Einem aktuellen Bericht zufolge schlagen die Galaxy Buds die AirPods um Längen.
Apple Watch Series 5: Release zusam­men mit iPhone 11 möglich
Michael Keller
Her damit !7Die Apple Watch Series 5 erscheint möglicherweise im Herbst 2019 (Bild: Series 4)
Wann kommt die Apple Watch Series 5 auf den Markt? Und was zeichnet sie aus? Ein Analyst macht Vorhersagen zur nächsten Apple-Smartwatch.
iOS 13 Beta 7: Das sind die Neue­run­gen – und dann erscheint das Update
Michael Keller
Supergeil !9Das iPhone 6s ist das älteste iPhone, auf dem ihr iOS 13 installieren könnt
Mit dem iPhone 11 wird Apple im September auch iOS 13 veröffentlichen. Nun hat das Unternehmen die siebte Beta-Version zum Testen herausgebracht.