Bestellhotline: 0800-0210021

WWDC 2021: Die coolsten Neuerungen für iPad, Mac, Apple Watch und Safari

WWDC 2021 Tim Cook
Wie üblich hat Tim Cook die Präsentation höchstpersönlich eröffnet (© 2021 Apple )
profile-picture

07.06.21 von

Christoph Lübben

Die WWDC 2021 (World Wide Developer Conference) hat uns leider kein neues MacBook Pro mit superschnellen M2- oder M1X-Chip gebracht. Trotzdem hat Apple neben iOS 15 (die Highlights findet ihr hier) auch zahlreiche Software-Neuerungen für iPad, Mac und Apple Watch vorgestellt. Auch der Safari-Browser sieht demnächst ganz anders aus – was aber auch seine Vorteile haben dürfte. Hier sind die besten Neuerungen aus der Präsentation.

Einzug halten die neuen Features aber erst mit iOS 15, macOS 12 (Monterey) und iPadOS 15. Die Updates sollen um Herbst 2021 ausrollen. Zumindest die Mobile-Betriebssysteme dürften passend zur voraussichtlich im September stattfindenden iPhone-Keynote die großen Updates erhalten.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPad Pro 11 5G (3. Gen) Grau Frontansicht 1
Apple iPad Pro 11 5G (3. Gen)
+ o2 my Data L 60GB
+ 120 € CURVED Aktionsvorteil!
  • Jetzt mit bahnbrechender M1 Performance(Das ultimative iPad Erlebnis)
  • 11" Liquid Retina XDR Display(Extremer Dynamik­bereich)
  • 60 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
25,00 €
zum Shop

iPadOS: Apple-Tablets bekommen Quick Notes

Für das iPad hat Apple ein neues Feature auf der WWDC 2021 enthüllt: Mit den "Quick Notes" könnt ihr künftig schnell Notizen mit eurem Apple Pencil anfertigen, ohne die App zu verlassen. Nötig sei hierfür nur eine Geste, schon könnt ihr eure Gedanken auf dem Display verewigen. Über das Feature sei es aber auch möglich, Anker in diversen Apps zu legen. Dies ermöglichen euch via Klick oder Fingertipp, etwa direkt zu einem bestimmten Punkt auf einer Webseite zu springen. Zum Beispiel wichtige Schritte bei einem komplexen Kochrezept oder relevante Passagen für die Hausarbeit.

Quick Notes
Quick Notes könnt ihr mit verschiedenen Apps verwenden (© 2021 Apple )

Das Feature ist für iPadOS, macOS und iOS geplant. Für iOS soll das Feature aber später als auf den anderen Plattformen erscheinen.

Universal Control: Drag and Drop zwischen iPad und Mac

Wohl ein sehr cooles und vermutlich praktisches Feature ist "Universal Control". Die Funktion soll die Brücke zwischen Mac und iPad schlagen: Mit nur einem Paar Maus und Tastatur könnt ihr gleich mehrere Geräte kontrollieren, auf denen macOS oder iPadOS laufen. Laut WWDC-Präsentation müssen sich die Geräte dafür nur in der Nähe befinden. Bewegt ihr die Maus dann über den Bildschirmrand hinaus in Richtung von iPad, MacBook oder Mac, taucht der Mauszeiger automatisch hier auf.

Universal Control MacBook und iPad
Universal Control wirkt noch eine Ecke cooler als Sidecar (© 2021 Apple )

Sobald die Maus auf dem anderen Gerät zu sehen ist, könnt ihr hier offenbar auch die Tastatur nutzen. Besonders einfach macht "Universal Control" aber wohl die Datenübertragung. Ihr könnt demnach Dokumente und andere Dateien einfach via Drag and Drop über die Geräte ziehen und so schnell kopieren.

AirPlay zum Mac

Apple macht etwas möglich, was zwischen Windows und Chromecast bis heute nicht richtig funktioniert: Künftig könnt ihr via AirPlay auch Inhalte auf eurem Mac abspielen. Das ist etwa praktisch, wenn ihr auf Reisen seid und auf eurem MacBook eine Serie genießen möchtet. Künftig müsstet ihr euch nicht mehr zum Laptop bewegen, falls ihr etwa das Intro überspringen wollt. Ihr könnt das Ganze ganz einfach mit eurem iPhone steuern.

Reflektieren und Bilder über Apple Watch senden

Zu den neuen Features für die Apple Watch gehört ein "Reflect"-Modus, der wohl eure Gedanken entspannen soll. Das Ganze soll die bereits vorhandenen Atemübungen ergänzen und dafür sorgen, dass euch der Stress des Alltags etwas weniger erreicht.

Apple Watch Portrait Watchface
watchOS 8 bringt Portrait-Watchfaces mit (© 2021 Apple )

Außerdem hat Apple die Message-Optionen überarbeitet. Spannend: Künftig könnt ihr Fotos offenbar direkt über die Uhr an eure Freunde senden.  Zudem kommt ein neues Portrait-Watchface, über das ihr Fotos von Personen besser als Hintergrund einbinden könnt.

Safari im neuen Look

Den Browser Safari hat Apple für Macs etwas umgestaltet. Die Tabs wandern nun eine Ebene höher direkt neben die Adresszeile. Das spart Platz, sodass mehr Bildfläche für die Darstellung der Webseite bleibt. Zumindest, bis ihr die neuen Tab-Gruppen verwendet. Das ist ein (breites) Menü, das ihr auf der linken Seit des Browsers öffnen könnt. Hier habt ihr künftig die Möglichkeit, Tabs in Gruppen einzusortieren.

Safari macos
So soll Safari bald unter macOS aussehen (© 2021 Apple )

Da es in der oberen Zeile nun etwas enger wird, wandern einige Buttons des Browsers in ein Drei-Punkte-Menü neben die Adresszeile. Ob das in einigen Fällen nicht etwas umständlich ist,  muss sich aber noch zeigen.

Auch unter iOS (und wohl auch iPadOS) bekommt Safari die Features mitsamt neuem Look. Hier wandert die Adresszeile allerdings an den unteren Bildschirmrand. Eigentlich ein guter Schachzug: So dürfte sich diese besser mit einer Hand erreichen lassen als am oberen Rand des Screens. Mehr hierzu lest ihr in unserer Übersicht zu den größten Neuerungen von iOS 15.

Apple Health: Wie geht es eigentlich Oma?

Zu den neuen Features von Apple Health gehört die Möglichkeit, die Gesundheit von Familienmitgliedern im Blick zu behalten. Natürlich, sofern diese über ein iPhone und (noch besser) über eine Apple Watch verfügen. Offenbar lässt sich das Ganze dann so konfigurieren, dass ihr zum Beispiel eine Meldung auf euer iOS-Smartphone erhaltet, sollte der Ruhepuls eurer Großmutter plötzlich in die Höhe gehen.

WWDC 2021 Health Familie
Ihr könnt mit Apple Health die Gesundheit eurer Familie im Blick behalten. Wenn sie es wollen (© 2021 Apple )

Ihr seht aber auch weitere Vitaldaten der Person, die ihre Health-Einträge mit euch teilt. Etwa vom Schlaftracking. Was genau bei euch ankommt, lässt sich im Vorfeld natürlich einstellen.

HomePod Mini als Soundanlage für Apple TV

Wer einen Apple TV besitzt aber einen Fernseher mit nur mäßigem Sound nutzt, dürfte sich bald freuen: Nach dem für Herbst 2021 geplanten Update könnt ihr die Box mit zwei HomePod mini verbinden und die smarten Speaker somit als Lautsprecher verwenden. Apple hat hier explizit nur die Mini-Version der HomePods erwähnt. Wer wohl das ältere und größere Modell besitzt, kann das Feature womöglich nicht nutzen.

Wer das Ganze mit einem noch besseren Klang ausprobieren will, dürfte aber bald eine andere Gelegenheit erhalten: Apple will sich öffnen und bringt Siri auch zu Dritthersteller-Geräten. Vielleicht werden also schon bald die ersten HomePod-Alternativen angekündigt.

WWDC 2021: Und sonst so?

watchOS, macOS, iPadOS und iOS bringen noch viele weitere Neuerungen mit den kommenden Updates mit. So überarbeitet Apple die eigene Wetter-App. Außerdem sollen Ausweise künftig auch im Wallet Platz finden. Und auch einige Hotelbesuche werden in Zukunft offenbar einfacher. Hier die Features im Schnelldurchlauf:

 

iPhone 12 Lila Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M 20 GB
+ 432 € CURVED Aktionsvorteil!
mtl./24Monate: 
56,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPad Pro 11 5G (3. Gen) Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPad Pro 11 5G (3. Gen)
+ o2 my Data L 60GB
+ 120 € CURVED Aktionsvorteil!
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
25,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema