X-connect ist der Magsafe-Adapter für Smartphone-Ladekabel

Her damit !306
x-connect: das magnetische Ladekabel für Smartphones
x-connect: das magnetische Ladekabel für Smartphones(© 2017 Chargeasap)

Der magnetische MagSafe-Stecker vom MacBook ist verdammt praktisch. Während Apple künftig darauf verzichtet, findet die Idee unter dem Namen x-connect den Weg in die Smartphone-Welt.

Magnetische Stecker haben einen großen Vorteil: Sind Kabel und Anschluss nah genug zusammen, verbinden sie sich automatisch. Ihr müsst den Adapter nicht mehr umständlich in die Buchse fummeln. Bei x-connect von Asap könnt Ihr deswegen auch den Ladevorgang mit nur einer Hand starten – und das Ladekabel auch wieder mit nur einer Hand trennen.

Ein magnetisches Kabel für alle Stecker

Der Asap x-connect besteht aus zwei Teilen: einem Stecker, den es passend für Mikro-USB, USB-C und Lightning gibt, sowie einem speziellen Kabel. Sowohl am Stecker als auch am Kabel befinden sich Neodymium-Magneten. Sie ziehen sich an und verbinden das Smartphone mit der Steckdose, sobald sie nur noch wenige Zentimeter voneinander entfernt sind. Jedes Kabel passt dabei an jeden Stecker. Als Bonus ist der USB-A-Anschluss am anderen Ende des Kabels reversibel. Es ist also egal, wie herum Ihr ihn anschließt.

Das x-connect-System aus Stecker und Kabel überträgt nicht nur Strom, sondern auch Daten. Genaue Zahlen für die Übertragungsgeschwindigkeiten verriet der Hersteller bisher nicht. Er weist aber darauf hin, dass Schnellladefunktionen fünf bis zehn Prozent langsamer arbeiten könnten.

Die Magneten sind stark genug, um ein 437 Gramm schweres iPad Air zu halten, aber auch nachgiebig genug, um sich zu lösen, wenn jemand im Kabel hängen bleibt – oder mit einer Hand fest daran zieht. Als Nebeneffekt des Steckers im Smartphone sammelt sich kein Staub mehr im Anschluss.

Preis und Verfügbarkeit

Die Finanzierungsphase für x-connect auf Indiegogo hat Asap erfolgreich abgeschlossen. Mit 301.626 Dollar sammelte das Projekt 651 Prozent seiner Zielsumme ein. Ab März sollen Stecker und Kabel ausgeliefert werden. Der reguläre Verkaufspreis für ein x-connect-Set aus einem Stecker und einem Kabel soll 39 Dollar betragen. Einen genauen Euro-Preis nannte der Hersteller noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.
UE Boom 2 und Mega­boom: Amaz­ons Alexa steht nun auf Knopf­druck bereit
Guido Karsten
Der Ultimate Ears Boom 2 leitet Befehle nach einem Druck auf die Bluetooth-Taste direkt an Alexa weiter
Die Ultimate Ears-Lautsprecher Boom 2 und Megaboom erlauben jetzt die Sprachsteuerung über Alexa. Dafür müsst Ihr bloß den Bluetooth-Button drücken.