Xbox: Microsoft stellt barrierefreien Controller vor

Microsoft hat den Xbox Adaptive Controller offiziell vorgestellt. Der wohl ungewöhnlichste je entwickelte Controller soll Menschen mit körperlichen Einschränkungen auf der Konsole und dem PC ein besseres Spielerlebnis ermöglichen.

Zocker mit Behinderungen können die Knöpfe, Sticks und Trigger sowie das Steuerkreuz des klassischen Controllers der Xbox häufig gar nicht oder nur für kurze Zeit bedienen. Microsoft wollte dieses Problem lösen und entwickelte ein Steuergerät mit einem integrativen Design. Dessen riesige schwarze A- und B-Tasten fallen direkt ins Auge. Das Duo lässt sich individuell belegen. Auch das Steuerkreuz fällt etwas größer aus als beim gewöhnlichen Pad.

Platz für reichlich Zubehör

Das war es auch schon mit den wesentlichen Bedienelementen. Der Xbox Adaptive Controller versteht sich vielmehr als Basis, an die verschiedenes Zubehör angeschlossen werden kann. Dafür stehen unter anderem einige USB-Ports und satte 19 3,5-Millimeter-Buchsen bereit. Damit Spielern mit eingeschränkter Mobilität der Einstieg in die Gaming-Welt erleichtert wird, kooperiert Microsoft mit Drittherstellern, die zum Beispiel Einhand-Joysticks, große Tasten und Knöpfe sowie Fußpedale anbieten. Spieler sollen sich so ein benutzerdefiniertes Controller-Erlebnis zusammenstellen können.

Der Controller ist exklusiv im Microsoft Store erhältlich und kostet 89,99 Euro. Ab wann genau die Besitzer einer Xbox One oder PC-Spieler mit Windows 10, die Neuheit kaufen können, verrät das Unternehmen nicht. In einer Pressemitteilung heißt es lediglich relativ vage: "später in diesem Jahr".

Weitere Artikel zum Thema
Xbox Game Pass: Auf diese Spiele könnt ihr euch noch im Januar freuen
Sascha Adermann
Mit dem Xbox Game Pass habt ihr auf Xbox One und One X (Bild) Zugriff auf über 100 Spiele
Microsoft hat verraten, welche vier Spiele ihr euch noch im Januar mit dem Game Pass sichern könnt. Drei der Titel sind schon verfügbar.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
"Assas­sin's Creed: Odys­sey": DLC "Das Schat­te­nerbe" ab sofort verfüg­bar
Lars Wertgen
ASSASSINS-CREED-ODYSSEY-Ubisoft
Erweiterung zu "Assassin's Creed: Odyssey" verfügbar: Ubisoft schlägt mit "Das Schattenerbe" das zweite von drei neuen Kapiteln auf.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.