Xbox One: April-Update bringt neue Features mit

Weitere Features befinden sich aktuell in der Beta-Phase
Weitere Features befinden sich aktuell in der Beta-Phase(© 2018 CURVED)

Microsoft rollt für die Xbox One ein Update aus, das sich insbesondere mit Video- und Display-Einstellungen befasst: Die Konsole verfügt nun über einen "Auto-Low-Latency"-Modus, unterstützt die höhere Auflösung 1440p und hat FreeSync-Support sowie einen Tag-/Nacht-Modus.

Durch den "Auto-Low-Latency"-Modus der Xbox One springt euer Fernseher von alleine in den Game-Modus um, sodass ihr automatisch mit einer geringeren Eingabeverzögerung spielt. Das Feature muss von eurem TV unterstützt werden, was laut Microsoft aber auf die meisten Fernseher zutrifft. Zukünftig werden zudem AMDs FreeSync und FreeSync 2 unterstützt. Eine Funktion, die ihr vielleicht schon von eurem Computer kennt: Auf kompatiblen Bildschirmen profitiert ihr von minimiertem Bildschirmstottern und einer optimierten Eingabeverzögerung.

1440p für den PC-Monitor

Auf der Xbox One bekommt ihr durch das Update außerdem mehr Kontrolle bei der Auswahl der Auflösung. Der 1440p-Modus ist für Spiele gedacht, die eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel haben. Bisher standen euch auf der One X nur 4K UHD, 1080p und 720p zur Verfügung. Die Neuerung richtet sich laut Microsoft insbesondere an Spieler, die einen 1440p-PC-Bildschirm nutzen. Die Einstellung, sofern von eurem Ausgabegerät unterstützt, nehmt ihr im Menü unter "Display & Sound" und "Video Output" vor. Zuletzt hatte der Konzern bereits zahlreiche alte Spiele aufgehübscht.

"Mit der Share Controller-Funktion können Zuschauer mit einem virtuellen Controller, auch mit einem physischen Controller, direkt in Deinen Stream eingreifen", informiert Microsoft zudem über neue Optionen im Streaming.  Auch die Share-Funktion überarbeiteten die Entwickler. Ihr teilt Screenshots und kurze Videos nun direkt auf Twitter. Das Dashboard-Design wechselt zudem, je nach Tageszeit, automatisch zwischen hell und dunkel.

Weitere Artikel zum Thema
Xbox One: Mit Spiele-Abo könnt ihr Titel bald vor Markt­start herun­ter­la­den
Christoph Lübben
Die Spiele-Flatrate auf der Xbox One bietet euch bald eine sogenannte Preload-Option
Der Xbox Game Pass erhält ein neues Feature: 2019 könnt ihr neue Spiele vor Veröffentlichung laden und zocken, sobald der Titel verfügbar ist.
Micro­soft: Xbox Live Gold Abo kostet aktu­ell nur 1 Euro
Lars Wertgen
Mit Xbox Live Gold holt ihr mehr aus eurer Microsoft-Konsole heraus
Das Online-Dienst Xbox Live Gold kostet für kurze Zeit nur einen Bruchteil des normalen Preises. Ebenfalls im Angebot: der Xbox Game Pass.
"Final Fantasy XIII": Trilo­gie auf Xbox One spiel­bar
Lars Wertgen
Auch auf Xbox One X könnt ihr nun "Final Fantasy XIII" zocken
Square Enix und Microsoft hauchen "Final Fantasy XIII" neues Leben ein: Die Trilogie spielt ihr nun auch auf der Xbox One und Xbox One X.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.