Xiaomi bereitet offenbar nächstes Foldable vor – mit Pop-Up-Kamera

Das Samsung Galaxy Fold bekommt immer mehr Konkurrenz.
Das Samsung Galaxy Fold bekommt immer mehr Konkurrenz.(© 2019 CURVED)

Das Samsung Galaxy Fold ist das bisher einzige faltbare Handy, das hierzulande erhältlich ist. Zumindest noch – denn einige Hersteller ziehen im Windschatten hinterher. Jetzt kommt Xiaomi mit dem nächsten Konzept.

Ja, Hauwei hat mit dem Mate X schon ein weiteres Foldable auf den Markt gebracht, allerdings gibt es das bisher nur in China. Grund dafür: Der Handleskonflikt zwischen China und den USA, der zuletzt dazu geführt hat, dass das Mate 30 Pro erst jetzt und dazu noch ohne Google-Dienste in Deutschland erhältlich ist. Also bleibt es in Deutschland erstmal beim Galaxy Fold.

Zumindest bis das Motorola Razr kommt. Das Back-to-the-Roots Motorola-Handy verknüpft das legendäre Klapphandy-Konzept von Anfang der 2000er mit der neuen Smartphone-Foldable-Technik und könnte ein echter Kracher werden. Doch der Handyhersteller aus den USA bekommt nun harte Konkurrenz aus China. Denn Xiaomi hat wohl ein ähnliches Konzept in Planung, obwohl die schon mit dem Mix Flex beziehungsweise Mi Dual Flex schon ein Konzept in der Pipeline haben.

Klapphandy mit faltbarem Display und Pop-Up-Kamera

LetsGoDigital zufolge hat Xiaomi ein Patent angemeldet, das am 6. Dezember genehmigt wurde. Die Bilder des angemeldeten Konzepts zeigen ein Smartphone, das mit derselben "Clamshell"-Mechanik in der Mitte gefaltet wird. Doch zusätzlich ist eine Pop-Up-Kamera zu sehen.

Ist das faltbare Smartphone von Xiaomi zusammengeklappt, gibt es einen kleinen Bildschirm, auf dem ihr Benachrichtigungen ablesen könnt. Außerdem scheinen in diesem kleinen Display noch Kamerasensoren untergebracht zu sein. Diese sind beim aufgeklappten Smartphone dann die Hauptkamera-Sensoren auf der Rückseite.

Das Foldable kommt der Konzeptzeichnung zufolge mit einem Display ganz ohne Notch oder Punch Hole, dafür gibt es offenbar eine motorisierte Lösung, mit der die Selfie-Kamera ausgefahren wird. Klar – bis jetzt ist das nur ein Patent. Das heißt nicht, dass Xiaomi damit auch wirklich in Produktion geht.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi K40 macht Flagg­schiffe neidisch? Das sagen die Gerüchte
Sebastian Johannsen
Das Redmi Note 9 hat eine nicht ganz so kleine Kamera-Aussparung
Es muss nicht immer größer und besser sein. Xiaomi strebt beim Redmi K40 ein sehr kleines Detail an, um die Konkurrenz neidisch zu machen.
Für Xiaomi, Oppo und Co.: Dieser Chip wird Top-Smart­pho­nes güns­ti­ger machen
CURVED Redaktion
Für OnePlus kommt der neue Chip sicherlich infrage
Der Trend hin zu günstigen Flaggschiffe geht weiter: Xiaomi, Oppo, OnePlus und Co. werden wohl auf einen neuen erschwinglichen Top-Chip setzen.
Xiaomi Mi 11 Pro: Erwar­tet uns ein neuer Zoom-König?
CURVED Redaktion
Xiaomi stellt dem Mi 11 (Foto) bald ein Pro-Modell zur Seite
Das Xiaomi Mi 11 Pro wird sehr wahrscheinlich eine gute Kamera bieten. Nun gibt es neue Informationen zu ihren Zoom-Fähigkeiten.