Xiaomi will Rekord brechen: Handy mit XXL-Arbeitsspeicher im Anflug

Her damit8
Mit seiner Black-Shark-Reihe will Xiaomi Mobile Gamer ansprechen
Mit seiner Black-Shark-Reihe will Xiaomi Mobile Gamer ansprechen(© 2018 CURVED)

Xiaomi geht auch 2020 nicht vom Gas: Nachdem kürzlich konkrete Hinweise auf das Pocophone F2 aufgetaucht sind, scheint bald ein wahres RAM-Monster auf uns zu warten. Das Xiaomi Black Shark 3 5G bekommt offenbar den größten Arbeitsspeicher der Smartphone-Geschichte.

Satte 16 GB RAM wird das Xiaomi Black Shark 3 offenbar mitbringen. Dies geht aus einer Zertifizierung hervor, die ihr euch in dem Tweet weiter unten anschauen könnt. Sollte das stimmen, würde das Smartphone mehr Arbeitsspeicher bieten als viele aktuelle Notebooks. Denn selbst bei Laptops gelten nach wie vor 8 GB RAM als Standard. Und ehrlich gesagt, ist das für die meisten Nutzer auch ausreichend.

Xiaomi Black Shark 3 5G: Sind 16 GB RAM sinnvoll?

Sicherlich: Das Xiaomi Black Shark 3 5G ist ein Gaming-Smartphone und damit auf Höchstleistung getrimmt. Doch zumindest aktuell dürfte es kaum Spiele oder Apps geben, die nicht auch mit weniger als 16 GB RAM flüssig laufen würden. Das muss allerdings nicht so bleiben. Denn analog zur Leistungsfähigkeit von Hardware steigen erfahrungsgemäß auch die Systemvoraussetzungen der Software.

Während ihr 16 GB RAM aktuell also eigentlich nicht wirklich benötigt, kann das in Zukunft ganz anders aussehen. Vor allem, wenn die Konkurrenz nachzieht und das Xiaomi Black Shark 3 nicht das einzige Smartphone mit 16 GB RAM bleibt. Zumindest im Android-Bereich ist davon auszugehen. iPhones dürften diese Marke in absehbarer Zeit hingegen nicht knacken. Allerdings benötigen Apples Smartphones dank iOS auch generell weniger Arbeitsspeicher, als Handys mit Googles Betriebssystem.

Zukunftssicher dank 5G und 16 GB RAM

Auch wenn der große Arbeitsspeicher zurzeit ein wenig übertrieben scheint: Er würde das Xiaomi Black Shark 3 5G wohl zu einem sehr zukunftssicheren Smartphone machen. Dazu passt, dass es der Zertifizierung zufolge auch 5G unterstützen wird. Wann und zu welchem Preis der Release erfolgen wird, ist unklar. Zunächst einmal warten wir auf die offizielle Enthüllung.

Den Vorgänger präsentierte der Hersteller im März 2018. Dementsprechend könnte das Black Shark 3 noch im ersten Quartal 2020 Premiere feiern. Wären 16 GB RAM für euch ein Kaufgrund? Oder haltet ihr so viel Arbeitsspeicher für übertrieben?


Weitere Artikel zum Thema
Für Xiaomi, Oppo und Co.: Dieser Chip wird Top-Smart­pho­nes güns­ti­ger machen
CURVED Redaktion
Für OnePlus kommt der neue Chip sicherlich infrage
Der Trend hin zu günstigen Flaggschiffe geht weiter: Xiaomi, Oppo, OnePlus und Co. werden wohl auf einen neuen erschwinglichen Top-Chip setzen.
Xiaomi Mi 11 Pro: Erwar­tet uns ein neuer Zoom-König?
CURVED Redaktion
Xiaomi stellt dem Mi 11 (Foto) bald ein Pro-Modell zur Seite
Das Xiaomi Mi 11 Pro wird sehr wahrscheinlich eine gute Kamera bieten. Nun gibt es neue Informationen zu ihren Zoom-Fähigkeiten.
Xiaomi Mi 11: Blei­ben uns diese Probleme erspart?
Curved-Redaktion
Das Xiaomi Mi 11 hat Anlaufschwierigkeiten
Das Xiaomi Mi 11 hat in China einen holprigen Start hingelegt: Deutsche Nutzer könnten vom späteren Release hierzulande profitieren.