Xiaomi: Diese Funktionen plant der Hersteller für die Zukunft

MIUI 10 in Verbindung mit Android 8.1 Oreo auf dem Xiaomi Mi8
MIUI 10 in Verbindung mit Android 8.1 Oreo auf dem Xiaomi Mi8(© 2018 CURVED)

Xiaomi hat sich Anfang März 2019 in seinem offiziellen Forum zu zukünftigen Versionen seiner Smartphone-Benutzeroberfläche MIUI geäußert. Diese legt der Hersteller auf seinen Geräten über das jeweilige Android-Betriebssystem. Kurz-, mittel- und langfristig sind viele neue Features geplant.

MIUI 10 ist die aktuelle Smartphone-Benutzeroberfläche von Xiaomi. Sie kommt beispielsweise zusammen mit Android Pie zum Einsatz – neuerdings unter anderem etwa auf dem Xiaomi Mi8. Es sind aber auch andere Kombinationen möglich. Außerdem veröffentlicht der Hersteller seine Benutzeroberflächen stets in einer chinesischen und einer globalen Variante, die sich von den Features her teilweise unterscheiden.

Diese Funktionen sollen in Kürze kommen

Einige der vorgestellten Funktionen sind im chinesischen MIUI 10 bereits enthalten und kommen demnächst für die globale Ausführung. Die folgende Übersicht listet die Features auf, die schon in Kürze den Weg in Xiaomis aktuelle Benutzeroberfläche finden sollen. Laut GizChina handele es sich dabei um die wichtigsten, es gebe aber noch viele weitere.

  • Zukünftig könnt ihr einstellen, dass euer Smartphone nach dem Entsperren weiterhin den Sperrbildschirm anzeigt, statt direkt zum Homescreen überzugehen
  • Neue Sound-Effekte
  • Fortschrittlichere Dolby-Effekte
  • Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor funktionieren simultan
  • Optimierte Energiesparfunktionen
  • Ihr könnt den Bildschirm per Sprachbefehl aktivieren und aufwecken
  • Private Alben für Videos
  • Dark Mode
  • Aktualisierungsfunktion für den App-Store
  • Anzeige des Aufladestatus im Info-Screen

Diese Features kommen mittel- bis langfristig

Darüber hinaus hat Xiaomi noch eine Liste von Features veröffentlicht, die sich derzeit noch in Entwicklung befinden. Diese Funktionen sollen MIUI laut GizChina in den nächsten Monaten bereichern. Ab welcher Version der Benutzeroberfläche sie zur Verfügung stehen sollen, ist unklar.

  • Automatische Löschung von APK-Dateien nach der Installation
  • Lokaler Papierkorb für Fotoalben
  • Unterstützung von 18:9-Fotoausschnitten
  • Reduzierung falscher Touch-Eingaben
  • Optimierte Verwaltung von App-Berechtigungen
  • Verbesserte Kamera-Auslösung per Sprachbefehl
  • Kinder-Modus
  • Stereo-Bluetooth-Sound für Spiele
  • Anzeige von Notfallkontakten auf dem Sperrbildschirm
  • Neue Animation für das Aufladen von Smartphones
  • Aktualisierungsmöglichkeit für den Entsperr-Bildschirm

Weitere mögliche neue Funktionen

Außerdem nennt Xiaomi diverse Funktionen, über die das Unternehmen derzeit nachdenke. Ob diese jemals kommen werden, stehe allerdings noch nicht fest. Einige davon seien zudem in erster Linie für Nutzer in China interessant.

  • Festlegung der für einzelne Kontakte standardmäßig verwendeten SIM-Karte (bei Dual-SIM-Geräten)
  • Neue Farben für das Interface
  • "Schlummer"-Button für Erinnerungen
  • Anzeige des Datenverbrauchs im Hoptspot-Modus
  • Bessere Integration der Zahlungsdienste von Drittanbietern

MIUI 11 befindet sich in Entwicklung

Xiaomis aktuelle Benutzeroberfläche MIUI 10 ist seit Mitte 2018 verfügbar. Einer der Schwerpunkte dieser Version ist die Optimierung für Smartphones mit nahezu randlosem Bildschirm. Im Januar 2019 hat Xiaomi verkündet, dass sich MIUI 11 in der Entwicklung befinde. Der Hersteller bezeichnete es als "neues und einzigartiges Betriebssystem". Außerdem war von großen Veränderungen die Rede.

MIUI 11 soll unter anderem für das Xiaomi Mi8 kommen(© 2018 CURVED)

Wann die neue Benutzeroberfläche für Xiaomi-Smartphones erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Das hängt wohl auch davon ab, wann Google Android Q veröffentlicht. Mitte Februar 2019 berichtete GizmoChina, welche Xiaomi-Smartphones MIUI 11 erhalten sollen. Unter anderem berücksichtigt der Hersteller offenbar folgende Geräte: Xiaomi Mi9, Mi8, Mi Mix 2, Mi Mix 1, Mi6X, Mi6, Mi Note 2, Mi Note 3, Mi5X, Mi5c, Mi5s, Mi5s Plus, Mi Max 2, Mi Max, Mi Max 3 und Mi Play. Außerdem erhalten viele Geräte der Redmi-Serie MIUI 11.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 7: So wenig wird das Smart­phone bei uns kosten
Lars Wertgen
Das Xiaomi Redmi 7 soll zeitnah auch nach Deutschland kommen
In China hat Xiaomi das Tuch vom Redmi 7 gezogen. Das Smartphone soll bald auch in Deutschland erscheinen – zu einem interessanten Preis.
Black Shark 2: Xiaomi enthüllt das neue Gaming-Smart­phone
Sascha Adermann
Ob das Black Shark 2 wie sein Vorgänger (Bild) in Deutschland erscheint, ist noch unklar
Xiaomi hat sein neues Gaming-Smartphone offiziell präsentiert. Das Black Shark 2 verfügt offenbar über ein besonderes Display.
Falt­ba­res Smart­phone von Xiaomi: Nur halb so teuer wie Galaxy Fold?
Francis Lido
Xiaomis faltbares Smartphone wird wohl deutlich günstiger als das Galaxy Fold (Bild)
Das faltbare Smartphone von Xiaomi soll unter 1000 Euro kosten. Dafür spart der Hersteller offenbar an einer zentralen Komponente.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.