Xiaomi Mi 9 Lite offiziell: Das kann das Mittelklasse-Smartphone

Das Xiaomi Mi 9 Lite ist die europäische Version des CC9 (Bild)
Das Xiaomi Mi 9 Lite ist die europäische Version des CC9 (Bild)(© 2019 Xiaomi)

Das Xiaomi Mi 9 Lite ist offiziell. In Spanien ist das neue Mittelklasse-Smartphone ab dem 20. September 2019 erhältlich. Es handelt sich offenbar um die europäische Variante des bereits im Juli vorgestellten Xiaomi Mi CC9. Auch in Deutschland solltet ihr es bald kaufen können.

Das Datum für den Marktstart geht unter anderem aus dem offiziellen Tweet hervor, den ihr weiter unten im Artikel findet. Das Xiaomi Mi 9 Lite kostet in der Basiskonfiguration 319 Euro in Spanien. Diese beinhaltet 6 GB RAM und 64 GB internen Speicher. Als Alternative gibt es noch ein Modell mit genauso viel RAM, aber 128 GB ROM. Dafür verlangt Xiaomi in Spanien 349 Euro. Die weitere Ausstattung ist identisch. In Deutschland dürften die Preise ähnlich hoch ausfallen.

Xiaomi Mi 9 Lite mit Triple-Kamera

Für euer Geld bekommt ihr eine gute Ausstattung: Als Antrieb dient dem Xiaomi Mi 9 Lite Qualcomms Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 710. Das AMOLED-Display bietet mit einer Diagonale von 6,39 Zoll eine großzügige Bildfläche. Auch, weil die Ränder sehr schmal ausfallen und die 32-MP-Frontkamera in einer Wasertropfen-Notch untergebracht ist. Die Auflösung beträgt 2340 x 1080 Pixel, was Full HD+ entspricht. Außerdem beherbergt das Display einen Fingerabdrucksensor.

Auf der Rückseite trägt das Xiaomi Mi 9 Lite eine Triple-Kamera. Diese besteht aus einer 48-MP-Standard-, einer 8-MP-Ultraweitwinkel- und einer 2-MP-Linse für die Tiefenwahrnehmung. Gängige Features wie ein Bokeh-Effekt und eine simulierte Studio-Beleuchtung stehen euch ebenso zur Auswahl wie eine Super-Zeitlupe mit 960 Bildern pro Sekunde.

Kopfhöreranschluss an Bord

Erfreulicherweise bietet das Xiaomi Mi 9 Lite auch einen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Das bedeutet, dass ihr kabelgebundene Kopfhörer ohne Adapter anschließen könnt. Einen USB-C-Port bringt das Smartphone aber trotzdem mit. Zu gefallen weiß auch die Akku-Kapazität, die 4030 mAh beträgt. Über USB-C könnt ihr die Batterie mit 18 Watt schnell aufladen. Vorinstalliertes Betriebssystem ist Android 9 Pie, über dem die Benutzeroberfläche MIUI 10 liegt.

Zocker freuen sich zudem über den Game Turbo 2.0, der die Spiele-Performance verbessern soll. Zum Launch stehen drei verschiedene Farbvarianten des Xiaomi Mi 9 Lite zur Auswahl "Pearl White" (Weiß), "Aurora Blue" (Blau) und "Onyx Gray" (Dunkelgrau). Das Smartphone bietet ein attraktives Gesamtpaket, hat aber viel Konkurrenz aus dem eigenen Hause.

Es muss sich unter anderem mit dem Xiaomi Mi 9T messen. Letzteres ist zumindest auf dem Papier die bessere Wahl. Es ist günstiger, besitzt eine Pop-up-Kamera und den besseren Prozessor. Außerdem hat es dem Mi 9 Lite ein Tele-Objektiv voraus. Für das neue Modell spricht nur die höher auflösende Selfie-Cam.


Weitere Artikel zum Thema
Das Xiaomi Redmi Note 8T und neue Galaxy S20 Leaks – die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Das Redmi Note 8T, neueste Infos zum Galaxy S20 und mehr in unserem Wochenrückblick.
Diesmal unter den CURVED-Highlights der Woche: das Xiomi Redmi Note 8T und die neuesten Leaks rund um das kommende Galaxy S20.
Xiaomi Mi 10 Pro: Release im Februar, erste Featu­res durch­ge­si­ckert?
Francis Lido
Her damit6Xiaomi setzt bei der Mi-10-Reihe auf den Qualcomm Snapdragon 865
Xiaomi hat keine Angst vor Samsung: Das Xiaomi Mi 10 Pro steuert offenbar auf ein direktes Duell mit dem Galaxy S20 zu.
Poco­phone X2, F2 oder Redmi K30 – Xiao­mis Bran­ding-Chaos
Lukas Klaas
Was genau verbirgt sich hinter dem Pocophone X2?
Ein Device mit dem Namen Xiaomi Pocophone X2 ist auf Geekbench aufgetaucht. Es verfügt über sehr ähnliche Specs wie das Redmi K30.