Xiaomi Mi A1: Update auf Android 8.1 Oreo löscht offenbar SMS-Verlauf

Das neueste Update für das Xiaomi Mi A1 soll Probleme verursachen
Das neueste Update für das Xiaomi Mi A1 soll Probleme verursachen(© 2018 Xiaomi)

Android 8.0 Oreo steht für das Xiaomi Mi A1 bereits seit Anfang Januar 2018 zur Verfügung. Nun rollt der Hersteller auch Version 8.1 von Googles mobilem Betriebssystem weltweit aus. Doch in der jetzigen Form solltet ihr das Update nicht unbedingt installieren.

Denn die Aktualisierung verursacht offenbar gleich zwei nicht unerhebliche Probleme, wie Android Police berichtet. Zum einen schlägt Googles SafetNet nach der Installation anscheinend Alarm, was dazu führen kann, dass Apps wie Pokémon Go oder Snapchat ihren Dienst versagen. Zum anderen soll das Update für das Xiaomi Mi A1 euren SMS-Verlauf löschen. Dies sei bei mehreren Nutzern der Fall gewesen, nachdem sie die Nachrichten-App per Wischgeste ausgeblendet hätten.

Update-Beschreibung verschweigt Android 8.1 Oreo

Wenn ihr dennoch nicht länger auf Android 8.1 Oreo warten könnt, solltet ihr also zumindest ein Backup von euren Textnachrichten erstellen. Kurioserweise soll das Changelog des Updates gar nicht auf eine Aktualisierung des Betriebssystems hinweisen. Aus der Statusseite des Xiaomi Mi A1 soll nach der Installation aber eindeutig hervorgehen, dass Android 8.1 Oreo Bestandteil des Updates ist.

Darüber hinaus enthalte es den Sicherheitspatch für Juni 2018, der diverse Sicherheitslücken im Betriebssystem schließt. Allein deshalb handelt es sich eigentlich um eine Pflicht-Installation – wären da nicht die beschriebenen Bugs. Bleibt zu hoffen, dass Xiaomi in Kürze eine fehlerfreie Aktualisierung nachreicht. In seiner jetzigen Form soll das Update für das Xiaomi Mi A1 1,15 GB groß sein. Entscheidet ihr euch für eine Installation, solltet ihr es also über ein WLAN herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.
Das Xiaomi Mi A3 soll einen Finger­ab­druck­sen­sor im Display erhal­ten
Lars Wertgen
Das Xiaomi Mi 8 (Foto) hat bereits einen sogenannten FoD (Fingerabdrucksensor im Display)
Xiaomi setzt bisher nur in der Gaming- und Premium-Klasse auf Fingerabdrucksensoren im Display. Das Mi A3 könnte die Tür für die Mittelklasse öffnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.