Xiaomi Mi A1: Update auf Android 8.1 Oreo löscht offenbar SMS-Verlauf

Das neueste Update für das Xiaomi Mi A1 soll Probleme verursachen
Das neueste Update für das Xiaomi Mi A1 soll Probleme verursachen(© 2018 Xiaomi)

Android 8.0 Oreo steht für das Xiaomi Mi A1 bereits seit Anfang Januar 2018 zur Verfügung. Nun rollt der Hersteller auch Version 8.1 von Googles mobilem Betriebssystem weltweit aus. Doch in der jetzigen Form solltet ihr das Update nicht unbedingt installieren.

Denn die Aktualisierung verursacht offenbar gleich zwei nicht unerhebliche Probleme, wie Android Police berichtet. Zum einen schlägt Googles SafetNet nach der Installation anscheinend Alarm, was dazu führen kann, dass Apps wie Pokémon Go oder Snapchat ihren Dienst versagen. Zum anderen soll das Update für das Xiaomi Mi A1 euren SMS-Verlauf löschen. Dies sei bei mehreren Nutzern der Fall gewesen, nachdem sie die Nachrichten-App per Wischgeste ausgeblendet hätten.

Update-Beschreibung verschweigt Android 8.1 Oreo

Wenn ihr dennoch nicht länger auf Android 8.1 Oreo warten könnt, solltet ihr also zumindest ein Backup von euren Textnachrichten erstellen. Kurioserweise soll das Changelog des Updates gar nicht auf eine Aktualisierung des Betriebssystems hinweisen. Aus der Statusseite des Xiaomi Mi A1 soll nach der Installation aber eindeutig hervorgehen, dass Android 8.1 Oreo Bestandteil des Updates ist.

Darüber hinaus enthalte es den Sicherheitspatch für Juni 2018, der diverse Sicherheitslücken im Betriebssystem schließt. Allein deshalb handelt es sich eigentlich um eine Pflicht-Installation – wären da nicht die beschriebenen Bugs. Bleibt zu hoffen, dass Xiaomi in Kürze eine fehlerfreie Aktualisierung nachreicht. In seiner jetzigen Form soll das Update für das Xiaomi Mi A1 1,15 GB groß sein. Entscheidet ihr euch für eine Installation, solltet ihr es also über ein WLAN herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
Digi­ta­les Wohl­be­fin­den: Diese Android-App hilft euch beim Abschal­ten
Sascha Adermann
"Digital Wellbeing" (Foto) ähnelt "ActionDash", ist aber nur für wenige Geräte verfügbar
Eine neue Android-App kann dabei helfen, euch Details zu eurer Smartphone-Nutzung bewusst zu machen. So soll sie euer digitales Wohlbefinden steigern.
Android-Upda­tes: Diese Herstel­ler brin­gen neue Soft­ware am schnells­ten
Sascha Adermann
Samsung gehört zu den Herstellern, die Android-Updates inzwischen schneller verteilen
Viele Smartphone-Hersteller verteilen Android-Updates seit einiger Zeit schneller an die Nutzer. Aber wer macht dabei den besten Job?
Google Maps: Geschwin­dig­keits- und Blit­zer-Alarm nun weit­räu­mig verfüg­bar
Michael Keller
Google Maps kann künftig vor Radarfallen warnen
Google erweitert seinen Kartendienst um praktische Funktionen: Blitzer-Warnung und Geschwindigkeitsanzeige stehen nun vielen Nutzern zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.