Xiaomi Mi A1: Update auf Android 8.1 Oreo löscht offenbar SMS-Verlauf

Das neueste Update für das Xiaomi Mi A1 soll Probleme verursachen
Das neueste Update für das Xiaomi Mi A1 soll Probleme verursachen(© 2018 Xiaomi)

Android 8.0 Oreo steht für das Xiaomi Mi A1 bereits seit Anfang Januar 2018 zur Verfügung. Nun rollt der Hersteller auch Version 8.1 von Googles mobilem Betriebssystem weltweit aus. Doch in der jetzigen Form solltet ihr das Update nicht unbedingt installieren.

Denn die Aktualisierung verursacht offenbar gleich zwei nicht unerhebliche Probleme, wie Android Police berichtet. Zum einen schlägt Googles SafetNet nach der Installation anscheinend Alarm, was dazu führen kann, dass Apps wie Pokémon Go oder Snapchat ihren Dienst versagen. Zum anderen soll das Update für das Xiaomi Mi A1 euren SMS-Verlauf löschen. Dies sei bei mehreren Nutzern der Fall gewesen, nachdem sie die Nachrichten-App per Wischgeste ausgeblendet hätten.

Update-Beschreibung verschweigt Android 8.1 Oreo

Wenn ihr dennoch nicht länger auf Android 8.1 Oreo warten könnt, solltet ihr also zumindest ein Backup von euren Textnachrichten erstellen. Kurioserweise soll das Changelog des Updates gar nicht auf eine Aktualisierung des Betriebssystems hinweisen. Aus der Statusseite des Xiaomi Mi A1 soll nach der Installation aber eindeutig hervorgehen, dass Android 8.1 Oreo Bestandteil des Updates ist.

Darüber hinaus enthalte es den Sicherheitspatch für Juni 2018, der diverse Sicherheitslücken im Betriebssystem schließt. Allein deshalb handelt es sich eigentlich um eine Pflicht-Installation – wären da nicht die beschriebenen Bugs. Bleibt zu hoffen, dass Xiaomi in Kürze eine fehlerfreie Aktualisierung nachreicht. In seiner jetzigen Form soll das Update für das Xiaomi Mi A1 1,15 GB groß sein. Entscheidet ihr euch für eine Installation, solltet ihr es also über ein WLAN herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi mit unglaub­li­chen Plänen: Mi Note 11 mit 120-fachem Zoom?
Michael Keller
Der Nachfolger des Xiaomi Mi CC9 Pro (Bild) soll eine noch stärkere Kamera besitzen
Sinnvoll oder Unsinn? Xiaomi soll ein Handy planen, dessen Kamera einen 120-fachen Zoom bietet. In Deutschland könnte es Xiaomi Mi Note 11 heißen.
Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Das bessere Redmi Note 9 Pro
Christoph Lübben
Gefällt mir6Das Xiaomi Mi Note 10 Lite kostet bis zu 400 Euro – kann es zu diesem Preis überzeugen?
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Wir haben uns den Preiskracher angeschaut. Wer schon das Redmi Note 9 Pro cool findet, sollte dieses Review lesen.
Xiaomi Redmi 9: Look des nächs­ten Preis­kra­chers enthüllt?
Michael Keller
Die Kamera des Xiaomi Redmi 9 erinnert stark an die des Redmi Note 8 Pro (Bild)
So soll das Xiaomi Redmi 9 aussehen: Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich das Design des neuen Einsteiger-Smartphones verraten.