Xiaomi Mi Band 4: Neue Bilder verraten Design des Fitnesstrackers

Das grundsätzliche Design des Mi Band 3 (Bild) behält Xiaomi wohl auch beim Nachfolger bei
Das grundsätzliche Design des Mi Band 3 (Bild) behält Xiaomi wohl auch beim Nachfolger bei(© 2018 CURVED)

Neues Modell, altes Design? Schon bald dürfte das Xiaomi Mi Band 4 offiziell sein. Der günstige Fitnesstracker übernimmt offenbar einige Eigenschaften seines Vorgängers Mi Band 3. Über mindestens eine Neuerung dürften sich viele Nutzer freuen.

Auf den ersten Blick hat sich nur wenig geändert: Das Xiaomi Mi Band 4 besitzt offenbar wie sein Vorgänger ein ovales Display, das an die Galaxy-Fit-Reihe erinnert. Schon ein Gerücht von Anfang Mai 2019 deutet dies an. Dadurch fällt der Fitnesstracker relativ schmal und unauffällig aus. Ihr könnt euch die Aufnahme im Tweet von Slashleaks am unteren Ende dieses Artikels ansehen.

Mi Band 4 bringt Farbe mit

Schauen wir etwas genauer hin, fallen jedoch Unterschiede zum Xiaomi Mi Band 3 auf. So ist der Button am untere Ende des Displays weggefallen. Offenbar setzt der chinesische Hersteller stattdessen auf eine kapazitive Fläche, die auf Druck reagiert. Eine noch größere Veränderung offenbart sich bei einem genaueren Blick auf das Display selbst: Es zeigt wohl endlich Inhalte in Farbe an. Die Vorgänger haben nur einen Schwarz-Weiß-Bildschirm.

Das Xiaomi Mi Band 4 dürfte zudem über einen Herzfrequenzsensor verfügen. Android Authority zufolge sei außerdem die KI "Xiao AI" an Bord. Dabei handelt es sich offenbar um einen Konkurrenten zum Google Assistant, der unter anderem die Kontrolle über andere Geräte ermöglicht. Wir gehen allerdings davon aus, dass ihr hierzulande auf die meisten dieser Funktionen verzichten müsst.

Noch ist unklar, wann das Xiaomi Mi Band 4 offiziell enthüllt wird, doch noch 2019 soll es so weit sein. Auch der Preis ist bislang unbekannt. Als Orientierung: Das Mi Band 3 kostet in Deutschland knapp 30 Euro. Gut möglich, dass der Nachfolger hierzulande ähnlich viel kosten wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi-Patent mit Wasser­fall-Display: Das Smart­phone der Zukunft?
Claudia Krüger
Xiaomi-Patent: Ist das das Smartphone der Zukunft?
Xiaomi-Patent mit Wasserfall-Display gesichtet: Wird das der Nachfolger des Mi 10 (Pro)?
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins13Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.
AirPods-Konkur­renz für unter 100 Euro? Das sind die Xiaomi Mi Air 2S
Guido Karsten
Nicht meins9Auf die Xiaomi Airdots Pro 2 (Bild) folgen nun Kopfhörer mit gesteigerter Akkulaufzeit
Die Xiaomi Airdots Pro 2 sind auch unter dem Namen Xiaomi Mi Air 2 bekannt. Auf sie folgen nun die Xiaomi Mi Air 2 mit mehr Akkukapazität.