Xiaomi Mi CC9 Pro: 32-MP-Frontkamera, Bildstablilisierung und Monster-Akku

Her damit23
So sieht das Xiaomi Mi CC9 Pro aus
So sieht das Xiaomi Mi CC9 Pro aus(© 2019 Xiaomi / Weibo)

Die Enthüllung des Xiaomi Mi CC9 Pro findet am 5. November 2019 statt. Einige Details hat der Hersteller nun vorab verraten. Fest steht bereits jetzt: Das Smartphone wird nicht nur eine Monster-Kamera mitbringen, sondern auch einen riesigen Akku.

Wie Xiaomi über Weibo mitgeteilt hat, bietet die Batterie eine Kapazität von 5260 mAh. Außerdem unterstützt sie schnelles Aufladen mit bis zu 30 Watt. Damit soll der Akkustand in nur 30 Minuten von 0 auf 58 Prozent steigen. Voll aufgeladen sei der Akku in insgesamt 65 Minuten, berichtet GSMArena. Der gleiche Energiespeicher sollte übrigens auch im Xiaomi Mi Note 10 stecken. Denn unter dieser Bezeichnung erscheint das Xiaomi Mi CC9 Pro angeblich in Europa.

Xiaomi Mi CC9 Pro: Das perfekte Foto-Handy?

Ebenfalls bereits offiziell ist, dass die Frontkamera des Xiaomi Mi CC9 Pro mit 32 MP auflösen wird. Zu ihren Features zählen ein Porträt- und ein Weitwinkel-Modus sowie 12 verschiedene "Style-Filter". Auch zur Fünffach-Kamera auf der Rückseite gibt es neue Informationen. Zwei der insgesamt fünf Linsen bieten eine optische Bildstabilisierung: Beim Tele-Objektiv soll sie ruckelfreie Fotos ermöglichen. Bei der 108-MP-Hauptlinse sorge die Bildstabilisierung für eine bessere Low-Light-Performance.

Die optische Bildstabilisierung (OIS) könnte das Xiaomi Mi CC9 Pro in die engere Auswahl von Smartphone-Fotografen befördern. Denn das Feature kann die Foto-Qualität deutlich verbessern, fehlt aber vielen günstigen Flaggschiffen bisher. Das ist unter anderem auch einer der größten Kritikpunkte an der ansonsten guten Kamera des Xiaomi Mi 9.

Curved-Display und Wassertropfen-Notch

Der Hersteller hat bereits erste Bilder zum Xiaomi Mi CC9 Pro veröffentlicht. Eines davon seht ihr über diesem Artikel. Wie daraus hervorgeht, besitzt das Smartphone ein Display, das sich seitlich um die Kanten biegt. Als Inspiration dafür dürften Geräte wie das Samsung Galaxy S10 gedient haben. Außerdem erkennbar ist, dass die bereits erwähnte 32-MP-Selfiekamera in einer Wassertropfen-Notch sitzt. Dem Hersteller zufolge soll das Smartphone verhältnismäßig dünn sein und gut in der Hand liegen. Wir sind gespannt auf die kommende Enthüllung. Und: Mit der Präsentation der Xiaomi Mi Watch erwartet uns nächste Woche ein weiteres Highlight.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Band 5 ist es wohl nicht: Neuer Fitness­tra­cker kommt
Claudia Krüger
UPDATESmart16Xiaomi Mi Band 5: Früher als erwartet?
Xiaomi hat kurzfristig ein Livestream-Event für den 3. April angekündigt: Stellt Xiaomi uns vielleicht schon sein Mi Band 5 vor?
Xiaomi Mi 9 Modelle: Wir sorgen für Durch­blick im Smart­phone-Wirr­warr
Tobias Birzer
Welches Xiaomi-Modell das wohl ist?
Bei der Menge an Xiaomi-Smartphones kann man schonmal die Übersicht verlieren. Wir schaffen Klarheit in der Mi-9-Serie.
Xiaomi Mi Note 10 Lite: Doku­ment verrät Details über Kamera-Ausstat­tung
Claudia Krüger
Her damit5Das Xiaomi 10 Pro könnte bald als Lite-Variante erscheinen
Nachdem uns Xiaomi im November mit dem Mi Note 10 (Pro) überrascht hat, könnte nun eine durchaus attraktive Lite-Version folgen.