Xiaomi Mi Mix 4: Bringt dieses Smartphone das Display um die Ecke?

Her damit15
Beim Huawei Mate 30 Pro (Bild) biegt sich das Display um 88 Grad, das Mi Mix Alpha soll die 90 Grad überschreiten
Beim Huawei Mate 30 Pro (Bild) biegt sich das Display um 88 Grad, das Mi Mix Alpha soll die 90 Grad überschreiten(© 2019 CURVED)

Am 24. September 2019 bekommen wir das Xiaomi Mi Mix 4 endlich zu sehen. Die restlichen Tage bis zur Präsentation nutzt der chinesische Hersteller, um vorab einige der Features anzudeuten. Demnach überwindet das Display wohl gleich mehrere Ecken und Seiten. Zudem hat das Unternehmen den offiziellen Namen des Handys verraten.

Über das chinesische Social-Media-Netzwerk Weibo hat Xiaomi zwei Teaser zum kommenden Mi Mix veröffentlicht, wie GizmoChina berichtet. Demnach erhält das Smartphone den Namen Xiaomi Mi Mix Alpha – und nicht Mi Mix 4. Interessanter ist hingegen die zweite Abbildung: Sie zeigt das Smartphone von der Seite zwischen verschiedenen Büchern. Anstatt eines Metallrahmens sehen wir hier aber nur ein Display. Offenbar biegt sich der Screen also noch stärker um den Rand, als es beim Mate 30 Pro der Fall ist.

Ein faltbares Mi Mix Alpha?

Beim Huawei Mate 30 Pro nimmt der Bildschirm bereits eine 88-Grad-Kurve um den Rand. Das Mi Mix Alpha geht hier wohl einen Schritt weiter und bietet mehr als 90 Grad, wodurch das Display anscheinend schon fast die Rückseite erreicht. GizmoChina vermutet deshalb, dass es sich um ein faltbares Smartphone handelt. Auszuschließen ist das nicht: Einen entsprechenden Prototyp haben wir bereits im März 2019 zu sehen bekommen. Zudem würde der Namenszusatz "Alpha" zu einer derart großen Design-Änderung der Mi-Mix-Reihe passen.

Wir halten es ebenso nicht für ausgeschlossen, dass es sich beim Xiaomi Mi Mix Alpha um ein faltbares Smartphone handelt. Auf der anderen Seite ist es aber denkbar, dass Xiaomi die Enthüllung des ersten eigenen Falt-Handys groß ankündigen würde, um viel Aufmerksamkeit zu generieren. Aktuell ist aber das Gegenteil der Fall: Sollte das neue Mi Mix faltbar sein, wäre das eine große Überraschung. Zudem macht ein mutmaßlich offizielles Foto des Handys keinerlei Andeutungen in diese Richtung.

Ist so ein gebogener Screen nützlich?

Ein Bildschirm, der über die gesamte Seite ragt (und nicht faltbar ist), hätte womöglich auch seine Vorteile: Mit einem Always-On-Display könnten hier Informationen direkt am Rand angezeigt werden. Das wäre zum Beispiel praktisch, wenn das Xiaomi Mi Mix 4 etwas weiter von euch entfernt auf dem Tisch liegt, sodass ihr besser auf die Seite anstatt auf die Vorderseite blicken könnt.

Am 24. September 2019 ist das Rätsel endlich gelöst. Neben dem Xiaomi Mi Mix Alpha bekommen wir an diesem Tag auch das Xiaomi Mi 9 Pro zu sehen, das ihr schneller als euer aktuelles Smartphone aufladen könnt. Außerdem steht auch die Benutzeroberfläche MIUI 11 im Mittelpunkt der Präsentation. Bislang hat es Xiaomi geschafft, dass nahezu keine Bilder der neuen Handys ins Netz gelangt sind – gerade deshalb könnte uns eine spannende Enthüllung erwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi K30 Ultra: Erwar­tet uns ein außer­ge­wöhn­li­ches Flagg­schiff?
Michael Keller
Das Redmi K30 Pro erhält offenbar einen Ableger
Das Redmi K30 Ultra naht: Offenbar plant Xiaomi einen weiteren Ableger des Redmi K30. Das Flaggschiff soll ein außergewöhnliches Display besitzen.
Xiaomi-Handys: Einstei­ger bis Flagg­schiff – die besten Modelle
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite ist ein edler Vertreter der Mittelklasse. Doch der Hersteller hat auch gute Einsteiger- und Top-Modelle.
Ihr wollt ein Xiaomi-Handy, seid aber vom großen Angebot überfordert? Wir stellen euch die wichtigsten Smartphones in allen Preisklassen vor.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.