Xiaomi Mi Mix 4: Erwartet euch ein Super-Zoom wie beim Huawei P30 Pro?

Xiaomi könnte eine Periskop-Kamera für beeindruckende Zooms entwickeln (Bild: Huawei P30 Pro)
Xiaomi könnte eine Periskop-Kamera für beeindruckende Zooms entwickeln (Bild: Huawei P30 Pro)(© 2019 CURVED)

Legt sich das Xiaomi Mi Mix 4 mit dem Huawei P30 Pro an? Mittlerweile sind die ersten Smartphones im Handel erhältlich, die eine sogenannte Periskop-Kamera mitbringen. Diese ermöglicht einen Super-Zoom. Einem Patent zufolge arbeitet auch Xiaomi an der Technologie.

In China wurde Xiaomi ein Patent zugesprochen, das eine Periskop-Kamera beschreibt. Laut GSMArena könnte der Hersteller mit der Technologie ähnliche Ergebnisse erzielen, wie es Hersteller wie Huawei und Oppo bereits mit entsprechenden Linsen machen. Sprich: Einen mehr als fünffachen Zoom ohne große Abstriche bei der Bildqualität. Und es ist denkbar, dass dieser ein Feature des Xiaomi Mi Mix 4 ist.

Super-Zoom auch für Mi 10

Zur Mi-Mix-Reihe von Xiaomi gehören die teuersten Smartphones des Herstellers. Gerade deshalb ist es möglich, dass wir die Periskop-Kamera zuerst im Xiaomi Mi Mix 4 sehen. Womöglich überrascht uns der Hersteller im Jahr 2020 allerdings – und stattet das Mi 10 mit dem Super-Zoom aus. Damit würde der Hersteller die Technologie für viele weitere Nutzer zugänglich machen, die nicht so viel Geld ausgeben wollen.

Und so funktioniert ein platzsparender Super-Zoom: Für eine Periskop-Kamera werden die Linsen quer im Smartphone angeordnet. Ein Spiegel lenkt das Licht dann um 90 Grad. Vorteil der Technik ist, dass die Zoom-Kamera dadurch kaum aus dem Smartphone hervorsteht. Ohne diesen "Trick" würde sich aufgrund der vielen Linsen ein großer Buckel auf der Smartphone-Rückseite bilden. Das wäre nicht nur unschön, sondern dürfte etwa auch beim Transport in der Hosentasche erheblich stören.

Üblicherweise ist bei einem Patent unklar, ob der Hersteller das darin beschriebene Feature überhaupt noch weiterentwickelt. Da auch die Konkurrenz von Xiaomi zum Teil auf große Zoom-Fähigkeiten setzt, gehen wir davon aus, dass die Periskop-Kamera immer noch in Entwicklung ist und bald in einem Smartphone zum Einsatz kommt. Gerade da mit Oppo und Huawei die direkte Konkurrenz aus China bereits Smartphones mit Periskop-Kamera anbietet, darf sich Xiaomi aber nicht mehr zu viel Zeit lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi A3: Diese Top-Featu­res hat der Herstel­ler bereits bestä­tigt
Francis Lido
Das Xiaomi Mi A3 bietet wohl ein ähnliches Design wie das CC9 (Bild)
Die Ausstattung des Xiaomi Mi A3 offenbart sich mehr und mehr. Der Hersteller deutet unter anderem eine Ultraweitwinkel-Linse an.
Xiaomi Mi A3 mit Triple-Kamera und Spar­preis? Herstel­ler facht Gerüchte an
Guido Karsten
UPDATEHer damit !9Das Xiaomi Mi A3 soll dem Mi CC9 ähnlich sehen
Xiaomi bestätigt offiziell das nahende Xiaomi Mi A3. Offenbar bringt das Smartphone eine 48-Megapixel-Dreifach-Kamera zum Sparpreis mit.
Amaz­fit Verge Lite: So wenig kostet die Smart­watch zum Deutsch­land-Start
Francis Lido
Her damit !5Die Amazfit Verge Lite hat es vor der Verge 2 (Bild) nach Deutschland geschafft
Die Amazfit Verge Lite ist jetzt in Deutschland erhältlich. Sie bietet viele Features für wenig Geld.