Xiaomi Mi Mix Alpha: So sehen Fotos mit der 108-MP-Kamera aus

Smart12
Das Design des Mi Mix Alpha ist noch ein großes Geheimnis (Foto: Samsung Galaxy Note 9)
Das Design des Mi Mix Alpha ist noch ein großes Geheimnis (Foto: Samsung Galaxy Note 9)(© 2019 CURVED)

Xiaomi und Samsung haben vor Kurzem einen Bildsensor mit 108 MP bestätigt. Nun sieht es so aus, als bekäme das Xiaomi Mi Mix Alpha eine Kamera mit dem neuen Feature. Was für Bilder damit möglich sind, zeigt der Hersteller bereits vorab.

Xiaomi hat in dem chinesischen Netzwerk Weibo drei Fotos veröffentlicht, die der Hersteller mit der erwähnten 108-MP-Kamera aufgenommen hat. Zu sehen ist jeweils dasselbe Motiv – einmal in normaler Ansicht sowie vier- und achtfach hineingezoomt. Ihr könnt euch das Trio in einem Tweet am Ende des Artikels anschauen.

Viele Details – mit Profi-Belichtung

Die Details des Bildes sind großartig. Es wurde mutmaßlich mit einem Xiaomi Mi Mix Alpha aufgenommen. Man muss allerdings berücksichtigen, dass die Aufnahme anscheinend in einem Studio mit professioneller Belichtung entstanden ist. Wie sich die 108-MP-Kamera unter realen Bedingungen schlägt, seht ihr dann wohl bereits in Kürze. Der Hersteller stellt das Xiaomi Mi Mix Alpha gemeinsam mit dem Xiaomi Mi 9 Pro 5G am 24. September 2019 vor.

Damit kommt Xiaomi auch Samsung zuvor, das den Super-Kamerasensor wohl erst ab 2020 in seine Smartphones integriert. Unter anderem ist das Galaxy A91 ein heißer Kandidat dafür. Es soll Teil von Samsungs Kamera-Offensive in der Galaxy-A-Serie werden.

Xiaomi Mi Mix Alpha: Rundum-Bildschim im Gespräch

Das Xiaomi Mi Mix Alpha wiederum, das der Hersteller unter jenem Namen und nicht wie zunächst erwartet als Mi Mix 4 auf den Markt bringt, soll zudem eine weitere Besonderheit mitbringen: Das Display biegt sich offenbar sehr stark um den Rand – noch ausgeprägter als es beim Mate 30 Pro der Fall ist. Mutmaßlich kurvt der Screen des Xiaomi-Handys mehr als 90 Grad um den Rand.

Eine spannende Frage ist zudem: Wo bringt der Hersteller die Selfie-Kamera unter? Derzeit gibt es Handys mit (Wassertropfen-)Notch oder ausfahrbarer Kamera. Auf Twitter deutet Xiaomi nun an, dass es künftig noch eine weitere Lösung geben könnte. Antworten gibt es dann ab dem 24. September.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi AirDots Pro 2 und Redmi AirDots: Welche Featu­res zeich­nen sie aus?
Martin Haase
Xiaomi hat schon einige True-Wireless-Kopfhörer im Portfolio.
Bei Xiaomi-Produkten kann man schon mal den Überblick verlieren. Die aktuellen True-Wireless-Kopfhörer im Vergleich.
Der Beweis: Das Xiaomi Mi 10 Pro liefert Sound mit mäch­tig Bums
Lars Wertgen
Her damit23Xiaomi hat das Mi 10 zunächst nur in China vorgestellt
Das Xiaomi Mi 10 Pro soll einen besonderen Sound liefern. Dass dahinter wohl mehr als nur Worte stecken, soll ein Video beweisen.
MIUI 11: Xiaomi will euch vor neugie­ri­gen Apps warnen
Guido Karsten
Das Xiaomi Mi 10 Pro läuft ab Werk mit MIUI 11
Auch wenn MIUI 11 bereits auf einigen Xiaomi-Geräten läuft, ist die Benutzeroberfläche noch nicht final. Eine Verbesserung wird aktuell getestet.