Xiaomi Mi Note 3 schafft es im Kamera-Test von DxOMark in die Top 10

Her damit !11
Das Xiaomi Mi Note 3 besitzt auf der Rückseite eine Dualkamera
Das Xiaomi Mi Note 3 besitzt auf der Rückseite eine Dualkamera(© 2017 Xiaomi)

Auch Xiaomi arbeitet fleißig daran, seine Smartphones immer weiter zu verbessern. Beim Xiaomi Mi Note 3 scheint dies insbesondere in Hinblick auf die verbaute Kamera gelungen zu sein: Das Mittelklasse-Phablet mit Snapdragon-650-Chipsatz verdrängte im DxOMark nun das iPhone 7 Plus von Platz 9 der Liste der besten Smartphone-Kameras.

Insgesamt konnte das Xiaomi Mi Note 3 nämlich 90 Punkte ergattern, womit es klar vor dem iPhone 7 Plus (88) und dem iPhone 7 (85) liegt. Ebenso viele Punkte erhielten bisher das Google Pixel und das HTC U11. Noch besser schnitten hingegen das iPhone 8 (92), Samsungs Galaxy Note 8 und das iPhone 8 Plus (jeweils 94 Punkte), das Huawei Mate 10 Pro und das iPhone X mit 97 Punkten sowie das Google Pixel 2 mit 98 Punkten ab.

Besonders für Fotos geeignet

Die Gesamtpunktzahl des Xiaomi Mi Note 3 ergibt sich dabei aus 94 Punkten für Fotos und 82 Punkten für Videos. Während das Smartphone aus China damit im Bereich der Standbilder sogar besser abschneidet als das iPhone 8, hängt die Videoqualität etwas hinterher. Generell seien im Test hier ein mäßiger Detailgrad sowie eine wechselhafte Bildrate und Bildschärfe aufgefallen.

Was Fotos betrifft, so ist die Kamera des Xiaomi Mi Note 3 aber offenbar ganz vorne mit dabei. Die Tester loben hier den guten Zoom, einen schnellen Autofokus, eine effektive Unterdrückung von Bildrauschen, eine gute Belichtung und einen ansehnlichen, wenn auch simulierten Bokeh-Effekt. Wir sind gespannt, wie die Kamera im nächsten High-End-Modell des Herstellers ausfallen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.