Xiaomi Mi4i: Kommt Ende April ein Mittelklasse-Ableger?

Her damit !11
Xiaomi könnte die abgespeckte Mittelklasse-Variante des Mi4 am 23. April vorstellen
Xiaomi könnte die abgespeckte Mittelklasse-Variante des Mi4 am 23. April vorstellen(© 2014 CURVED)

Game of Phones: Mit den Worten "i Is Coming" lud Xiaomi am 12. April zur "Global Mi Phone Premiere", ließ dabei aber offen, welcher Hardware die Präsentation dienen soll. Nun gibt es Spekulationen, dass auf dem Event in Neu-Delhi das Xiaomi Mi4i präsentiert werden könnte, von dem nun die mutmaßliche Ausstattung bekannt geworden ist.

Bislang war völlig unbekannt, was Xiaomis CEO Lei Jun genau auf der Veranstaltung in Indiens Hauptstadt im Gepäck haben wird, nur von einem Smartphone war die Rede. Nun verdichten sich die Hinweise, dass es sich um einen Mittelklasse-Ableger des Vorzeigemodells Xiaomi Mi4 handelt. Demnach sei das Smartphone bereits in der Datenbank "Singapure IDA" und bei GeekBench aufgetaucht, berichtet IBN Live unter Berufung auf MyDrivers.

2 GB RAM und Android 5.0.2

Den Einträgen zufolge wird das mutmaßliche Xiaomi Mi4i von einem Snapdragon 615 angetrieben, der das Gerät in die Mittelklasse einordnet. Der Chipsatz enthält einen achtkernigen Prozessor mit 64-Bit-Architektur, der mit 1,65 GHz getaktet ist. Er soll den Gerüchten zufolge von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt werden.

Als Betriebssystem soll auf dem Xiaomi Mi4i Android Lollipop in der Version 5.0.2 vorinstalliert sein. Nähere Informationen zur Ausstattung gibt es bislang nicht; es wird aber gemutmaßt, dass der Ableger ein Display erhält, das in der Diagonale 4,9 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full-HD auflöst. Was Xiaomi genau plant, werden wir erst am 23. April erfahren, wenn das Event in Neu-Delhi stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !13Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.