Xiaomi Mi8: Gesichtserkennung soll wie im iPhone X funktionieren

Das Xiaomi Mi6 soll demnächst mit dem Mi7 und dem Mi8 gleich zwei Nachfolger erhalten
Das Xiaomi Mi6 soll demnächst mit dem Mi7 und dem Mi8 gleich zwei Nachfolger erhalten(© 2017 CURVED)

Vielleicht präsentiert Xiaomi Ende Mai nicht nur sein nächstes Flaggschiff, sondern mit dem Mi8 sogar gleich dessen Nachfolger. Der Name würde dabei ziemlich gut passen, denn der Hersteller feiert demnächst sein achtjähriges Jubiläum.

Die Strategie, ein neues High-End-Smartphone Seite an Seite mit einem noch stärkeren Jubiläums-Modell vorzustellen, kennen wir von Apple. Das Xiaomi Mi8 würde dabei die Rolle des iPhone X einnehmen, das Mi7 wäre das iPhone 8, obwohl es ebenfalls eine Notch erhalten soll. Einem Bericht von GizChina zufolge könnte das Jubiläums-Smartphone von Xiaomi sogar wie das Modell aus dem Hause Apple eine 3D-Gesichtserkennung bieten.

Vorbestellung im Juni und Veröffentlichung im Juli?

Zwar soll das Xiaomi Mi8 wie das Mi7 bereits Ende Mai vorgestellt werden, jedoch soll der Verkauf erst im Juni erfolgen. Dies will GizChina vom Branchenexperten Mocha RQ erfahren haben. Fraglich ist dabei allerdings, ob das Sondermodell zum achtjährigen Jubiläum vielleicht zunächst nur vorbestellt werden kann. Angeblich soll Qualcomms Technologie für die 3D-Gesichtserkennung nämlich erst im dritten Quartal des Jahres und damit frühestens ab Juli 2018 verfügbar sein.

Im Gegensatz zu bisherigen Erkennungssystemen von Android-Smartphones soll die erwähnte Technologie wie die im iPhone X auch die Tiefe des Gesichts wahrnehmen können. Dank dieser Besonderheit ist die Funktion von Apple nur mit erheblichem Aufwand zu überlisten und nicht etwa mit einem einfachen Foto. Wir dürfen gespannt sein, ob Xiaomi Ende Mai mit dem Mi8 wirklich das erste Android-Smartphone mit einer solchen 3D-Gesichtserkennung vorstellen wird. Auch Oppo soll an einem entsprechenden Gerät arbeiten.

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi8 Lite: Herstel­ler preist Gaming-Eigen­schaf­ten an
Michael Keller
Zum Xiaomi Mi8 (Bild) sind Mitte September 2018 zwei Ableger erschienen
Das Xiaomi Mi8 Lite soll ein leistungsstarkes, günstiges Gaming-Smartphone sein. Kann der Hersteller diese Behauptung glaubhaft begründen?
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.
Huawei Mate 20 Pro kann wohl doch nicht mit dem iPhone Xs (Max) mithal­ten
Francis Lido17
Auch das Huawei Mate 20 Pro soll bei Weitem nicht so schnell sein wie das iPhone Xs Max
Das Huawei Mate 20 Pro lässt die Android-Konkurrenz hinter sich. Doch der Leistungsrückstand auf das iPhone Xs (Max) fällt offenbar beachtlich aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.