Xiaomi-Patent mit Wasserfall-Display: Das Smartphone der Zukunft?

Xiaomi-Patent: Ist das das Smartphone der Zukunft?
Xiaomi-Patent: Ist das das Smartphone der Zukunft?(© 2020 Via Instagram @xiaomi.global)

Xiaomi hat ein interessantes Geschmacksmuster beim chinesischen Patentamt CNIPA angemeldet. Das dort gezeigte Smartphone verfügt über ein Wasserfall-Display mit komplett abgerundeten Seitenrändern.

In Sachen Design zeigte sich Xiaomi im vorigen Jahr schon bei seinem Mi Mix Alpha kreativ, das über ein geräteumschließendes Surround Display verfügt und eigentlich Ende 2019 herauskommen sollte. Obwohl die Einführung verschoben wurde oder womöglich niemals stattfinden wird, arbeitet der chinesische Hersteller weiterhin an Geräten mit innovativen Features.

Eines seiner neuen Patente wurde bereits Ende September 2019 beim CNIPA angemeldet, am 3. April 2020 veröffentlicht und nun in die Global Design Database der WIPO (World Intellectual Property Office) aufgenommen.

Wasserfall-Display schafft Platz für Bedienelemente

Das Geschmacksmuster zeigt ein Smartphone mit einem Wasserfall-Display. Bei dem Wasser-Fall-Display handelt es sich um einen Screen, der zu den Seiten hin stark abgerundet ist, wodurch eine weitere Bedienoberfläche an den Monitorkanten entsteht.

Diese wird dazu genutzt, Zusatzinformationen wie den Akkustand und Mobilfunk- oder WLAN-Verbindungen anzuzeigen. Habt ihr auf eurem Smartphone eine App geöffnet, verwendet das System diese Anzeigefläche für anwendungsspezifische Infos, beispielsweise die Bedienelemente des Medienplayers.

Geschmacksmuster bezieht sich auf Benutzeroberfläche

Samsung und Huawei haben schon seit Jahren Handys mit gebogenen Displayrändern im Programm, und auch das kürzlich veröffentlichte Xiaomi-Flaggschiff Mi 10 (Pro) verfügt über einen gebogenen Screen, allerdings wurde dessen Bildschirmrändern bislang keine Funktion zugeordnet.

Der Smartphone-Hersteller Oppo, stellte 2019 erstmals einen Screen vor, dessen Displaykrümmung nahezu 90 Grad erreichte.

Um ein Gerät mit solch einer Extremkrümmung handelt es sich auch beim jüngst von Xiaomi veröffentlichten Geschmacksmuster. Dabei bezieht sich das neue Xiaomi-Patent eigentlich gar nicht auf das Smartphone selbst, sondern auf dessen Benutzeroberfläche. Front und Rückseite wurden nicht patentiert und sind in diesem Fall quasi ein Zufallsbefund.

Xiaomi-Handy mit Kamera unter dem Display?

Besonders interessant: Auf dem nahezu randlosen Display des im Design-Patent abgebildeten Gerätes können wir keine Notch ausmachen. Die Selfie-Kamera befindet sich also allem Anschein nach unter dem Screen. Die Idee der Under-Screen-Camera (USC) ist nicht ganz neu: Oppo stellte sie schon im letzten Jahr im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) vor. Dennoch ist bislang kein Smartphone mit einer solchen Option auf dem Markt.

Das Xiaomi-Patent lässt jedoch hoffen, dass es bald soweit sein könnte. Wir halten euch auf dem Laufenden! Das gesamte Patent könnt ihr euch als PDF bei LetsGoDigital ansehen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi mit unglaub­li­chen Plänen: Mi Note 11 mit 120-fachem Zoom?
Michael Keller
Der Nachfolger des Xiaomi Mi CC9 Pro (Bild) soll eine noch stärkere Kamera besitzen
Sinnvoll oder Unsinn? Xiaomi soll ein Handy planen, dessen Kamera einen 120-fachen Zoom bietet. In Deutschland könnte es Xiaomi Mi Note 11 heißen.
Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Das bessere Redmi Note 9 Pro
Christoph Lübben
Gefällt mir6Das Xiaomi Mi Note 10 Lite kostet bis zu 400 Euro – kann es zu diesem Preis überzeugen?
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Wir haben uns den Preiskracher angeschaut. Wer schon das Redmi Note 9 Pro cool findet, sollte dieses Review lesen.
Xiaomi Redmi 9: Look des nächs­ten Preis­kra­chers enthüllt?
Michael Keller
Die Kamera des Xiaomi Redmi 9 erinnert stark an die des Redmi Note 8 Pro (Bild)
So soll das Xiaomi Redmi 9 aussehen: Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich das Design des neuen Einsteiger-Smartphones verraten.