Xiaomi patentiert Smartphone mit merkwürdiger Frontkamera

Das Xiaomi Mi Mix 3 hat einen Schiebemechanismus, ein Nachfolger könnte auf eine umgekehrte Notch setzen
Das Xiaomi Mi Mix 3 hat einen Schiebemechanismus, ein Nachfolger könnte auf eine umgekehrte Notch setzen(© 2019 Xiaomi)

Viele Smartphones haben auf der Vorderseite eine Display-Aussparung, in der die Frontkamera integriert ist. Xiaomi setzt mitunter ebenfalls auf eine sogenannte Notch – interpretiert diese künftig allerdings wohl vollkommen anders.

Der Hersteller könnte bei seinen künftigen Smartphones auf eine umgekehrte Notch vertrauen. Dies geht aus einem kürzlich bei der CNIPA (China National Intellectual Property Administration) eingereichten Patent hervor, das Tiger Mobiles zeigt. Die Kerbe erstreckt sich demnach vom eigentlichen Smartphone-Gehäuse aus nach oben. Sie sitzt quasi auf dem Rand. In der Notch finden Lautsprecher und eine Dual-Selfiekamera Platz.

Mit Asymmetrie zum Erfolg?

Die Skizzen könnt ihr euch in einem Tweet am Ende des Artikels etwas genauer anschauen. Die Idee ist in jedem Fall außergewöhnlich, da sie die klassische Symmetrie des Smartphone-Gehäuses verändert. Ob ein solches Design wohl erfolgreich sein könnte? Das wird die Zukunft sicher zeigen. Das Patent bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass ein solches  Gerät irgendwann auch in die Produktion geht. Wir sind in jedem Fall gespannt.

In anderen Zeichnungen spielt Xiaomi mit der Idee einer Triple-Frontkamera und einem Slider-Design. Auf einen solchen Schiebemechanismus setzt der Hersteller bereits beim Xiaomi Mi Mix 3. Xiaomi verfolgt dabei das Ziel, seinen Nutzern Geräte zur Verfügung zu stellen, deren Vorderseite nahezu ausschließlich aus Display besteht. Dazu müssen die Sensoren für die Selfiekamera jedoch platzsparend in den Smartphones unterkommen. Konkurrent Samsung setzt dafür beim Galaxy A80 zum Beispiel auf eine Kombination aus Schiebe- und Drehmechanismus.


Weitere Artikel zum Thema
Lauf­ta­lent Gesa Krause: "Akku­lauf­zeit der Huawei Watch GT 2 hervor­ra­gend"
Viktoria Vokrri
Lauftalent Gesa Krause hat die Huawei Watch GT 2 getestet.
Wir haben die Huawei GT 2 ja schon getestet – doch was sagt Profisportlerin Gesa Krause zu der Smartwatch? Wir haben sie kurzerhand gefragt.
Update auf iOS 13.3 steht bereits vor der Tür
Lars Wertgen
Apple bereitet den Rollout von iOS 13.3 für das iPhone bereits vor
Auf den Rollout von iOS 13.3 müsst ihr offenbar nicht mehr lange warten. Euer iPhone erhält das Update bereits in wenigen Tagen.
Apple Pay für Volks­bank-Kunden: Ihr müsst länger warten als gedacht
Lars Wertgen
Praktisch und einfach: Via Apple Pay bezahlen
Im Weihnachtsgeschäft müsst ihr als Volksbank-Kunden auch in diesem Jahr ohne Apple Pay auskommen. Der Marktstart verzögert sich.