Xiaomi Pocophone soll eines der günstigsten Flaggschiffe in Europa werden

Das Pocophone F1 soll dem Xiaomi MI8 ähnlich sehen
Das Pocophone F1 soll dem Xiaomi MI8 ähnlich sehen(© 2018 CURVED)

Leistungsfähige Hardware zu einem vergleichsweise günstigen Preis soll das Xiaomi Pocophone F1 bieten. Unter dieser Bezeichnung bringt der chinesische Hersteller angeblich ein interessantes Flaggschiff nach Europa. Das neue Smartphone aus China soll deutlich günstiger sein als vergleichbare Geräte, berichtet Android Authority.

Mit 6 GB RAM, bis zu 128 GB internem Speicher und Qualcomms aktuellen Top-Chipsatz Snapdragon 845 bietet das Xiaomi Pocophone F1 offenbar eine Menge Hightech unter dem Display. Dennoch soll das Smartphone laut dem Journalisten Roland Quandt schon ab 420 Euro in Europa zu haben sein. Damit wäre es eines der günstigsten Flaggschiffe auf dem Markt.

Wohl mit Notch-Display und Dualkamera

Die Variante mit 6 GB RAM und 64 GB internem Speicher soll in Osteuropa für rund 420 Euro über die Ladentheke gehen, für 6 GB RAM und 128 GB Speicherkapazität verlange Xiaomi rund 460 Euro. Neben diesen Eckdaten seien diverse Videos aufgetaucht, die das neue Smartphone von Xiaomi bereits zeigen sollen. Diesen zufolge besitzt das Xiaomi Pocophone F1 unter anderem ein Display mit Notch und eine Dual-Kamera auf der Rückseite. Das Design des Geräts erinnert ein wenig an das Xiaomi Mi8.

Xiaomi will sich künftig offenbar stärker auf den europäischen Markt konzentrieren: In der Datenbank der Eurasian Economic Commission tauchten zuletzt einige neue Smartphones des chinesischen Herstellers auf – unter anderem fand darin das Pocophone erstmals Erwähnung. Außerdem sollen auch das Mi Max 3 und das Mi A2 auf dem Weg nach Europa sein. Letzteres soll Xiaomi am 24. Juli 2018 in Spanien vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.