Redmi Note 8 im Teardown: Xiaomi nimmt das 48-MP-Smartphone auseinander

Mit dem Redmi Note 8 hat Xiaomi vor Kurzem ein günstiges Mittelklasse-Smartphone für Foto-Fans vorgestellt. Das Gerät ist bei Importhändlern für knapp 240 Euro erhältlich und bringt eine 48-MP-Kamera mit. Was sich im Inneren verbirgt, zeigt der Hersteller nun in einem offiziellen Teardown.

Wie ihr in dem Clip über diesem Artikel seht, muss dafür erst mal die Rückseite weichen. Diese ist – wie auch das Display – von Gorilla Glass 5 geschützt. Nach dem Öffnen sehen wir zunächst das Modul für die Vierfach-Kamera des Redmi Note 8. Damit wir uns die Knipse genauer anschauen können, löst Xiaomi sie vom Rest des Gehäuses. Die Linsen sind untereinander angeordnet: Ganz oben befindet sich das 8-MP-Ultraweitwinkel, direkt darunter die 48-MP-Hauptlinse. Dann folgen jeweils ein Objektiv für die Tiefenwahrnehmung und für Macro-Aufnahmen. Eine Tele-Linse gibt es nicht.

Xiaomi Redmi Note 8 von innen

Die nächste interessante Komponente, auf die wir einen Blick werfen dürfen, ist der Chipsatz des Xiaomi Redmi Note 8. Der Hersteller verbaut einen Qualcomm Snapdragon 665 AIE. Das Buchstabenkürzel steht dabei für Artificial Intelligence Engine. Der Mittelklasse-Chipsatz ist also für KI-Features ausgelegt. Die allerbeste Performance bietet er zwar nicht. Das ist aber von einem derart preiswerten Gerät auch nicht zu erwarten.

Anschließend sehen wir den sogenannten "1217 Super Linear Speaker", den das Xiaomi Redmi Note 8 mitbringt. Dieser kommt beispielsweise auch im Xiaomi Mi 9 Pro zum Einsatz und soll eine gute Audio-Qualität bieten. Weiter geht es mit einem anderen Feature, das Musik-Fans erfreuen dürfte: dem 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss.

Ihr könnt also kabelgebundene Kopfhörer ohne Adapter an das Xiaomi Redmi Note 8 anschließen. Die Klinke sitzt gemeinsam mit dem USB-C-Port auf einer Platine. Dieser wiederum ermöglicht schnelles Aufladen mit bis zu 18 Watt. Dadurch soll der 4000 mAh starke Akku in zwei Stunden wieder voll im Saft stehen. Die Batterie sehen wir folgerichtig auch in der anschließenden Szene. Zum Abschluss zeigt uns der Hersteller noch mal die einzelnen Komponenten des Redmi Note 8 auf einen Blick.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Band 5: Kommt diese Woche ein neuer Fitness­tra­cker?
Claudia Krüger
Smart11Xiaomi Mi Band 5: Früher als erwartet?
Xiaomi hat kurzfristig ein Livestream-Event für den 3. April angekündigt: Stellt Xiaomi uns vielleicht schon sein Mi Band 5 vor?
Xiaomi Mi 9 Modelle: Wir sorgen für Durch­blick im Smart­phone-Wirr­warr
Tobias Birzer
Welches Xiaomi-Modell das wohl ist?
Bei der Menge an Xiaomi-Smartphones kann man schonmal die Übersicht verlieren. Wir schaffen Klarheit in der Mi-9-Serie.
Xiaomi Mi Note 10 Lite: Doku­ment verrät Details über Kamera-Ausstat­tung
Claudia Krüger
Her damit5Das Xiaomi 10 Pro könnte bald als Lite-Variante erscheinen
Nachdem uns Xiaomi im November mit dem Mi Note 10 (Pro) überrascht hat, könnte nun eine durchaus attraktive Lite-Version folgen.