Xiaomi Redmi Note 8 Pro: So tierisch gut sind Fotos mit 64-MP-Kamera

Her damit6
Das Redmi Note 8 Pro hat eine 64-MP-Kamera, die besonders hochauflösende Fotos knipst
Das Redmi Note 8 Pro hat eine 64-MP-Kamera, die besonders hochauflösende Fotos knipst(© 2019 Xiaomi)

Zwar ist das Xiaomi Redmi Note 8 Pro nur ein Mittelklasse-Smartphone, doch der Hersteller setzt auf eine Quad-Kamera. Die Weitwinkel-Linse löst sogar mit 64 MP auf. Nun präsentiert das chinesische Unternehmen, wie hochauflösend Fotos sind, die ihr mit dem Handy knipst.

Auf Twitter hat Xiaomi eine Reihe an Bildern veröffentlicht, die ihr euch weiter unten im Artikel ansehen könnt. Offenbar stammen die Aufnahmen selbst aber nicht von dem Smartphone. Dafür aber die hierauf zu sehenden riesigen Plakate, auf denen Tiere abgebildet sind. Mit dem Redmi Note 8 Pro könnt ihr demnach Bilder machen, die ihr selbst in diesem Großformat problemlos ausdrucken könnt, ohne dass die Aufnahme unscharf oder detailarm wirkt.

Qualität trotz Niedrig-Preis

Gerade wenn Hersteller auf viele Megapixel setzen, besteht stets die Gefahr, dass der Bildsensor selbst dies gar nicht abbilden kann. So ist es in der Theorie möglich, dass etwa eine 64-MP-Kamera zwar hochauflösende Fotos knipst, die Bilder selbst aber über wenige Details verfügen – da die Aufnahmen zum Beispiel digital hochgerechnet worden sind. Xiaomi hat es aber beim Redmi Note 8 Pro anscheinend geschafft, einen fähigen Bildsensor zu wählen, der durch die hohe Auflösung auch ein Foto mit vielen Details erzeugen kann.

Umso erstaunlicher ist es, dass es sich beim Redmi Note 8 Pro um ein besonders günstiges Smartphone handelt. In Deutschland startet das Handy zum Preis von 249,99 Euro. Es besitzt außerdem einen großen 4500-mAh-Akku und einen ausreichend schnellen Helio G90T als Antrieb. Besonders für die Kamera sind zudem spannende Features mit dabei. Eines davon kann etwa auf Fotos den Himmel verändern.

Auch unser erster Eindruck ist, dass ihr mit dem Redmi Note 8 Pro gute Fotos machen könnt. Erst im Vergleich zu anderen Smartphones können wir aber sehen, wie hoch die Qualität tatsächlich ist und wie lohnenswert Linsen mit 64 MP sind. Es ist etwa denkbar, dass der Detailreichtum bei schlechten Lichtverhältnissen stark abnimmt. Wie sich das Note 8 Pro im Vergleich zu teureren Flaggschiffen schlägt und ob Xiaomi bei den Plakat-Fotos nicht etwas getrickst hat, finden wir spätestens im ausführlichen Test heraus.


Weitere Artikel zum Thema
Abkehr vom Apple-Design: Xiaomi bringt mit MIUI 11 Update den App Drawer
Martin Haase
Auch das Xiaomi Mi Note 10 bekommt das MIUI 11 Update..
Xiaomi hat seine Benutzeroberfläche besonders bei einem Punkt an Apple orientiert. Davon rückt der Hersteller im nächsten MIUI 11 Update wohl ab.
Redmi Fitness­tra­cker soll kommen – unter­bie­tet Xiaomi sich selbst?
Andreas Marx
Unterbietet der Redmi-Fitnesstracker das Xiaomi Band 4 im Preis?
Mit dem Redmi Fitnesstracker möchte Xiaomi wohl eine günstigere Variante des Mi Band herausbringen. Hinweise darauf finden sich in der Mi Fit-App.
Xiaomi Redmi Note 8T im Test: Viel Kamera für wenig Geld
Martin Haase
Das Redmi Note 8T mit tiefblauer Rückseite.
Xiaomis Marke Redmi ist nun auch hier angekommen und ist berühmt für günstige Mittelklasse-Smartphones. Was das Redmi Note 8T kann, erfahrt ihr hier.