Xiaomi: Dieses Land ist verrückt nach den China-Handys

Gefällt mir5
Das Redmi Note 9 Pro ist, was Technik und Preis angeht, immer noch sehr attraktiv
Das Redmi Note 9 Pro ist, was Technik und Preis angeht, immer noch sehr attraktiv(© 2020 CURVED/Christoph Lübben)

Xiaomi ist mittlerweile einer der erfolgreichsten Hersteller der Welt und konnte sogar Apple aus den Top 3 verdrängen. In einem Land sind die Smartphones des chinesischen Unternehmens aber besonders beliebt.

Wie Xiaomis Global Vice President Manu Kumar Jain über Twitter mitteilt, sind neun der zehn bestverkauften Smartphones auf Amazon Indien Xiaomi-Redmi-Geräte. Ganz vorne das Redmi Note 9 Pro in "Aurora Blau", gefolgt vom gleichen Modell in "Interstellar Schwarz".

Weitere beliebte Modelle in Indien sind das Redmi 9A sowie das Redmi Prime. Nur das Samsung Galaxy M31 konnte sich als Nicht-Xiaomi-Smartphone auf Platz 6 der Liste verewigen.

Xiaomi Redmi Note 9 Pro: Gibt es regionale Unterschiede?

Wenn ihr glaubt, der Erfolg in Indien liegt daran, dass das indische Xiaomi Redmi Note 9 Pro besser ausgestattet ist als unser Modell, dann irrt ihr euch. Tatsächlich ist die Version hier in Europa an vielen Stellen technisch ausgereifter.

So besitzt selbst die Redmi-Note-9-Pro-Variante mit dem geringsten Speicherplatz (64 GB) bei uns 6 GB RAM. Die indische Version hingegen hat nur 4 GB Arbeitsspeicher. Auch die Kamera fällt bei uns besser aus. So löst die Hauptlinse mit 64 MP auf, während Besitzer im asiatischen Raum "nur" Fotos mit 48 MP machen können.

Dafür kommen aber die indischen Geräte von Werk aus mit MIUI 12, während wir MIUI 11 vorinstalliert haben.

Der Preis macht den Erfolg

Dennoch kann der Grund des Erfolges an den technischen Unterschieden zwischen der indischen Variante und dem europäischen Modell liegen. Das Xiaomi Redmi Note 9 Pro wird auf der indischen Amazon-Plattform über 100 Euro günstiger angeboten. Dort könnt ihr es für umgerechnet 145 Euro kaufen.

Auf der deutschen Amazon-Plattform zahlt ihr hingegen rund 263 Euro. Wenn ihr auf die Kopfhörer verzichtet, sind es 219 Euro - also immer noch 74 Euro mehr.

Das Redmi 9 Prime gibt es in Indien für knapp 112 Euro, das Redmi 9A sogar schon für knapp 90 Euro. Auch dieses Xiaomi-Gerät ist bei den Asiaten also fast 50 Euro günstiger. Ein sehr guter Deal für unsere indischen Smartphone-Freunde.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G offi­zi­ell: 108 MP für unter 300 Euro?
Sebastian Johannsen
Das Redmi Note 9 Pro 5G begeistert mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis
Xiaomi hat einen Ableger seines Redmi Note 9 Pro vorgestellt. Neben 5G und dem niedrigen Preis ist vor allem die 108-MP-Kamera spannend.
Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G: Der nächste Preis-Leis­tungs-Hit ist bald da
David Wagner
Der Kamerasockel des Redmi Note 9 Pro 5G erinnert an das Xiaomi Mi 10T Lite
Xiaomi stellt mit dem Redmi Note 9 Pro 5G bald ein neues Handy vor. Das klingt bekannt, aber es handelt sich um teilweise noch nie gesehene Hardware.
Redmi Note 9 (Pro) gele­akt: Eng verwandt mit dem Xiaomi Mi 10T Lite?
Sebastian Johannsen
Das Redmi Note 9 Pro soll die gleichen Maße aufweisen wie das Xiaomi Mi 10T Lite (Bild)
Gerüchte über die kommende Redmi Note 9-Serie sind aufgetaucht und lassen starke Ähnlichkeiten zu einem anderen Modell von Xiaomi erkennen.