Xiaomi: Kommt ein Mittelklasse-Smartphone mit Dualkamera unter dem Display?

Gefällt mir8
Tragen künftige Xiaomi-Smartphones die Frontkamera unter dem Display?
Tragen künftige Xiaomi-Smartphones die Frontkamera unter dem Display?(© 2018 Xiaomi)

Vor Kurzem berichteten wir darüber, dass Samsung 2020 ein Smartphone mit Kamera unter dem Display auf den Markt bringen soll. Xiaomi setzt offenbar noch einen drauf: Der Hersteller will anscheinend gleich zwei Linsen unter den Bildschirm packen.

Das geht laut GSMArena aus einem Patent hervor, das die chinesische Behörde CNIPA vor Kurzem genehmigt hat. An welcher Position der Hersteller die beiden Linsen platzieren will, könnt ihr euch in dem Tweet weiter unten ansehen. Für den Nutzer wären die Objektive unsichtbar. Das Xiaomi-Smartphone würde also ein ununterbrochenes Display besitzen. Bislang ist das nur mit ausfahrbaren oder drehbaren Kameras möglich.

Auf der Suche nach der Ideallösung

Xiaomi und Samsung sind nicht die einzigen Hersteller, die Kameras unter die Displays ihrer Smartphones integrieren wollen. Auch Oppo hat etwa bereits Entsprechendes angekündigt. GSMArena zufolge sei die Technologie aber noch nicht ausgereift. Aktuell setzten die Hersteller auf transparente Displays.

Doch diese Lösung gehe mit Abstrichen bei der Bildqualität einher. Ein über der Kamera-Linse liegender Bildschirm mache sich auf Fotos eben doch noch bemerkbar. Für Xiaomi und Co. gehe es nun darum, eine Bildqualität zu erreichen, die mit traditionellen Frontkameras vergleichbar ist.

Beginnt Xiaomi in der Mittelklasse?

Aufgrund der noch nicht ausgereiften Technik sei eine Premiere in der Mittelklasse wahrscheinlich. Bis ein Flaggschiff von Xiaomi eine Kamera unter dem Display erhält, dürfte also noch einige Zeit verstreichen.

Beim angekündigten Xiaomi Mi Mix Alpha setzt der Hersteller auf eine andere, aber nicht minder innovative Lösung: Das Smartphone besitzt gar keine Frontkamera, denn die hat es gar nicht nötig. Selfies knipst ihr einfach mit der Hauptkamera auf der Rückseite – und seht euch dabei auf dem 360-Grad-Display.

Allerdings ist das keine massentaugliche Lösung. Schließlich wird das Xiaomi Mi Mix Alpha mehr als 2500 Euro kosten. Smartphones mit Kamera unter dem Display sollten deutlich erschwinglicher werden. Doch seid ihr dafür bereit, Abstriche bei der Bildqualität hinzunehmen? Oder bleibt ihr lieber bei Notch, Pop-up-Kamera und Co., bis die Technologie ausgereift ist?


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi-Patent mit Wasser­fall-Display: Das Smart­phone der Zukunft?
Claudia Krüger
Xiaomi-Patent: Ist das das Smartphone der Zukunft?
Xiaomi-Patent mit Wasserfall-Display gesichtet: Wird das der Nachfolger des Mi 10 (Pro)?
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins13Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.
AirPods-Konkur­renz für unter 100 Euro? Das sind die Xiaomi Mi Air 2S
Guido Karsten
Nicht meins9Auf die Xiaomi Airdots Pro 2 (Bild) folgen nun Kopfhörer mit gesteigerter Akkulaufzeit
Die Xiaomi Airdots Pro 2 sind auch unter dem Namen Xiaomi Mi Air 2 bekannt. Auf sie folgen nun die Xiaomi Mi Air 2 mit mehr Akkukapazität.