Setzt Xiaomi künftig auf einen Rückspiegel?

Künftige Xiaomi-Smartphones könnten auch auf der Rückseite ein Display bieten
Künftige Xiaomi-Smartphones könnten auch auf der Rückseite ein Display bieten(© 2019 CURVED)

Einige Hersteller bieten bereits Smartphones mit zwei Displays an. Xiaomi könnte bald hinzustoßen. Allerdings verfolgt das Unternehmen offenbar einen anderen Ansatz als die Konkurrenz: Es könnte uns ein Mini-Display erwarten.

Dies geht aus einer Patent-Zeichnung hervor, die ihr euch in dem Tweet weiter unten anschauen könnt. Darauf ist ein Xiaomi-Smartphone mit einer quadratischen Vierfach-Kamera zu sehen, neben der sich ein kleines Display in der gleichen Form und Größe befindet. Der Bildschirm zeigt Uhrzeit und Datum an, könnte aber auch für andere Zwecke dienen. Beispielsweise könntet ihr euch selbst darauf sehen, wenn ihr ein Selfie macht. So wäre es möglich, die Hauptkamera für Selbstporträts zu nutzen – statt das in der Regel unterlegene Frontobjektiv.

Wie vielseitig wird das Zweit-Display von Xiaomi?

Smartphones, die euch Selfies mit der Hauptkamera erleichtern, gibt es bereits. Ein Beispiel dafür ist das Galaxy A80, dessen Hersteller allerdings auf eine andere Lösung setzt: Samsung verbaut kein Zweit-Display, sondern eine rotierbare Kamera. Aber auch Xiaomi selbst hat bereits ein Gerät vorgestellt, dass sich für Selfies mit der Hauptkamera anbietet: Das Xiaomi Mi Mix Alpha hat ein durchgehendes 360-Grad-Display, das einen Zweitbildschirm überflüssig macht.

Ob das Zweit-Display wirklich dazu in der Lage sein wird, bleibt abzuwarten. Bislang liegt von dem Patent nur die Zeichnung und keinerlei Beschreibung vor. Da der Bildschirm in der Skizze nur Uhrzeit und Datum anzeigt, können wir lediglich spekulieren. Denkbar ist auch, dass er Benachrichtigungen oder ein Mini-Interface für die Musikwiedergabe anzeigt.

Andere Hersteller, andere Zweit-Displays

Andere Hersteller setzen bei ihren Dual-Screen-Smartphones in der Regel auf deutlich größere Bildschirme. Beim Nubia X etwa zieht sich das zweite Display beinahe über die gesamte Rückseite. Außerdem gibt es Geräte mit zwei identischen Bildschirmen – etwa die beiden Klapp-Smartphones Microsoft Duo und ZTE Axon M. Je größer der Bildschirm, desto nützlicher ist er tendenziell natürlich auch. Allerdings haben große Zweit-Displays auch einen entscheidenden Nachteil: Sie reduzieren die Akku-Laufzeit stark. Was haltet ihr von Xiaomis Mini-Screen? Guter Kompromiss oder überflüssige Spielerei?


Weitere Artikel zum Thema
Tschüss, Apple: Wieso Xiaomi Grund zur Freude hat
CURVED Redaktion
Xiaomi-Smartphones wie das Mi 10T Pro kommen offenbar gut an
Gegen Ende des Jahres wird es noch einmal spannend im Smartphone-Rennen. Xiaomi zieht an Apple vorbei und ist nun drittgrößter Hersteller.
Xiaomi: Nächs­tes Poco-Smart­phone kurz vor dem Release?
CURVED Redaktion
Das Poco X3 (Bild) bot viel Technik zum kleinen Preis
Offenbar erwartet uns in Kürze ein neues Poco-Gerät. Noch dieses Jahr soll die Xiaomi-Marke nachlegen.
Xiaomi Mi 10T Lite im Test: Das 120-Hz-Handy für Spar- und Foto-Fans
Christoph Lübben
Gefällt mir11Das Xiaomi Mi 10T Lite ist da – aber lohnt sich das Mittelklasse-Handy?
Das Xiaomi Mi 10T Lite kostet wenig, hat 120 Hz und einige Kamera-Features. Ob das Handy Bestseller-Potenzial hat, erfahrt ihr in unserem Test.