Xiaomi soll ebenfalls an faltbarem Smartphone arbeiten

Neben Top-Modellen wie dem Xiaomi Mi8 soll der chinesische Hersteller an einem faltbaren Smartphone arbeiten
Neben Top-Modellen wie dem Xiaomi Mi8 soll der chinesische Hersteller an einem faltbaren Smartphone arbeiten(© 2018 CURVED)

Xiaomi entwickelt offenbar selbst ein faltbares Smartphone – wie es wohl auch schon Samsung und Huawei machen. Allerdings könnte das Xiaomi-Modell seiner Konkurrenz eine Sache voraus haben – sofern der Hersteller nicht von seiner bisherigen Vorgehensweise abweicht.

Sowohl Xiaomi als auch Oppo entwickeln ein faltbares Smartphone, wie Android Authority unter Berufung auf ET Times berichtet. Grundlage dieser Behauptung sei, dass beide Unternehmen mit Zulieferern arbeiten, die wohl Teile für faltbare Smartphones und Displays herstellen.

Auseinanderfalten statt Zusammenfalten

Der Quelle zufolge soll Xiaomi an einem Design arbeiten, bei dem das Smartphone auseinandergefaltet werden kann. Somit ist es vielleicht möglich, das Gerät auf Tablet-Größe auszuklappen. Damit könnte der Hersteller einen anderen Weg als die Konkurrenz gehen: Samsungs faltbares Modell können Nutzer angeblich nach innen falten – was eher auf eine Art weiterentwickeltes Klapp-Smartphone hindeutet. Patent-Zeichnungen deuten bereits darauf hin, dass der südkoreanische Hersteller eher an einem Galaxy Note arbeitet, das ungefähr in der Mitte zusammenfaltbar ist.

Ein faltbares Smartphone von Xiaomi hätte womöglich einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz: Der chinesische Hersteller bietet seine Geräte in der Regel zu sehr günstigen Preisen an. Somit könnte das Falt-Modell weniger als das von Samsung, Huawei, Oppo und Co. kosten. Wann das spezielle Xiaomi-Smartphone in den Handel gelangen könnte, geht aus der Quelle nicht hervor. Derzeit heißt es, dass Huawei wohl das erste faltbare Gerät in den Handel bringen wird – zumindest sei dies der Plan des Unternehmens. Anfang 2019 sei dann Samsung mit dem Galaxy X oder Galaxy F an der Reihe.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.