AirPods-Konkurrenten zum halben Preis: Xiaomi-Kopfhörer kommen nach Europa

Her damit5
Die Xiaomi True Wireless Earphones sind auch für euer Workout geeignet
Die Xiaomi True Wireless Earphones sind auch für euer Workout geeignet(© 2019 Xiaomi)

Ihr sehnt euch nach AirPods, seid aber nicht bereit, weit über 100 Euro dafür auszugeben? Dann könnten die Xiaomi Mi True Wireless Earphones interessant für euch sein. Die günstigen In-Ears kommen nach Europa und kosten nur etwa halb so viel wie das Apple-Original.

Auf seiner spanischen Webseite listet der Hersteller die Kopfhörer bereits samt zugehöriger Spezifikationen und Preis. Demnach kosten die Xiaomi True Wireless Earphones in Europa 79,99 Euro. Zum Vergleich: Für die neuen AirPods mit Standard-Ladecase müsst ihr hierzulande offiziell 179 Euro auf den Tisch legen. Eine Ladehülle ist auch im Lieferumfang der Xiaomi-In-Ears enthalten. Bald sollten diese auch bei uns über diverse Händler erhältlich sein. Der Launch in Europa startet jedenfalls offiziell am 13. Juni 2019.

Nicht ganz so hübsch wie die AirPods

Wie ihr in dem Bild über diesem Artikel seht, könnte manch einer die Xiaomi True Wireless Earphones durchaus mit den AirPods verwechseln. Bei genauerem Hinsehen erweist sich das Design zwar nicht ganz so stimmig wie beim Vorbild. Doch das lässt sich angesichts des deutlich geringeren Preises sicherlich verschmerzen. Wie sieht es mit den technischen Spezifikationen und Funktionen aus?

Der Hersteller verspricht drei Stunden Laufzeit, mit Case verlängert sich diese auf 10 Stunden. Die AirPods halten auf sich allein gestellt fünf Stunden durch, mit Hülle sogar 24 Stunden. Außerdem unterstützen Apples Kopfhörer Bluetooth 5.0, während die Xiaomi True Wireless Earphones "nur" Bluetooth 4.2 bieten. Demnach sollte das "Original" eine stabilere Verbindung ermöglichen. Außerdem könnt ihr euch mit den AirPods wohl weiter von dem gekoppelten Abspielgerät entfernen.

Auch für den Sport geeignet

Habt ihr die Xiaomi True Wireless Earphones einmal mit einem Bluetooth-Gerät gekoppelt, verbinden sie sich automatisch mit diesem, sobald ihr das Ladecase öffnet. Die Musikwiedergabe stoppt von selbst, wenn ihr einen der In-Ears aus dem Ohr nehmt. Alternativ steht euch dafür eine simple "Touch-Bedienung" zur Verfügung: Durch ein- oder zweimaliges Antippen der In-Ears könnt ihr die Wiedergabe starten beziehungsweise pausieren. Auf die gleiche Weise ist es möglich, Anrufe auf eurem Smartphone anzunehmen oder zu beenden.

Zehnminütiges Aufladen soll die In-Ears mit Strom für 70 Minuten versorgen. Nach einer Stunde sei der Akku wieder komplett voll. Die Aufladung erfolgt über den USB-C-Anschluss der Hülle. Außerdem sind die In-Ears nach IPX4 vor Wasser geschützt. Dem Einsatz während eines schweißtreibenden Workouts steht also nichts im Wege.


Weitere Artikel zum Thema
Rekord für Mi 11: Xiaomi über­trifft sich selbst
Julian Schulze
Nicht meins25Das Xiaomi Mi 11 (Bild) ist bislang nur auf dem chinesischen Markt erhältlich
Das Xiaomi Mi 11 entpuppt sich als echter Hit. In China hat das Smartphone bereits die Verkaufsrekorde der direkten Vorgängermodelle geknackt.
Die besten Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Julian Schulze
Gefällt mir7Das Google Pixel 4a bietet euch eine sehr gute Kamera – für ein Mittelklasse-Smartphone
Wir stellen euch die besten Mittelklasse-Smartphones vor. In unserem Ranking sind ausschließlich Handys unter 500 Euro vertreten.
Xiaomi Redmi K40 macht Flagg­schiffe neidisch? Das sagen die Gerüchte
Sebastian Johannsen
Das Redmi Note 9 hat eine nicht ganz so kleine Kamera-Aussparung
Es muss nicht immer größer und besser sein. Xiaomi strebt beim Redmi K40 ein sehr kleines Detail an, um die Konkurrenz neidisch zu machen.