Xiaomi und iHealth Labs stellen Gesundheits-Dock vor

Mit dem neuen iHealth-Gerät stößt Xiaomi auf dem Gesundheitssektor vor
Mit dem neuen iHealth-Gerät stößt Xiaomi auf dem Gesundheitssektor vor(© 2014 CC: Flickr/euyoung)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat erneut ein Gadget präsentiert, das die Konkurrenz in Bezug auf den Preis weit unterbietet: Die Dockingstation für umgerechnet rund 30 Euro verwandelt das Smartphone in ein Messgerät, mit dem zum Beispiel Blutdruck und Herzfrequenz erfasst werden können.

Das Gerät wurde gemeinsam mit Partner iHealth Labs entwickelt und wird mit einem Armband ausgeliefert. Über dieses werden die Daten erhoben und an eine dazugehörige App geschickt, berichtet TheNextWeb. Über die Anwendung auf dem Smartphone, zum Beispiel einem Xiaomi Mi4, werden die Daten dann ausgewertet und dargestellt. Das Gesundheits-Dock soll einfach zu bedienen sein und richtet sich Xiaomi zufolge in erster Linie an eine ältere Käuferschicht.

Zweites Produkt mit iHealth Labs

Die Dockingstation für das Smartphone trägt das Label von iHealth – bei den iHealth Labs handelt es sich um eine US-amerikanische Firma, in die Xiaomi unlängst rund 25 Millionen Dollar investiert hat. Der Name ist allerdings kein Versuch des chinesischen Unternehmens, Apple zu imitieren; die iHealth Labs haben unter dem gleichen Namen in der Vergangenheit bereits Produkte für Apple entwickelt.

Nach dem Mi Band ist die Dockingstation das zweite Gerät, das Xiaomi in Zusammenarbeit mit iHealth Labs herausbringt. Auch das Fitnessarmband schlug mit dem Einführungspreis von umgerechnet 13 Dollar die Konkurrenz um Längen. Da sich Xiaomi allerdings in erster Linie auf den chinesischen Markt konzentriert, werden beide Geräte hierzulande vermutlich nicht erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
UPDATEEinige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Diese Chips-Tüte spielt den Soundtrack von "Guar­dians of the Galaxy 2"
Marco Engelien
Diese Tüte macht Musik.
Da ist mehr drin: Eine Sonderedition der Doritos-Chips von Frito-Lay kommt mit Musik-Player. Er spielt die Songs aus "Guardians of the Galaxy 2".