Xiaomis Bluetooth-Adapter macht alle Kopfhörer kabellos

So sieht der Bluetooth-Adapter von Xiaomi aus
So sieht der Bluetooth-Adapter von Xiaomi aus(© 2017 Xiaomi)

Schlanker Bluetooth-Adapter für Kopfhörer: Mehrere Hersteller verzichten in ihren Smartphones mittlerweile auf einen klassischen Klinke-Anschluss. Ein Prominentes Beispiel ist das iPhone 7. Xiaomi hat diesen Trend offenbar auch bemerkt und einen Adapter vorgestellt, der jeden Kopfhörer kabellos macht.

Der Bluetooth-Adapter von Xiaomi sieht aus wie ein kleiner länglicher USB-Stick. Wie The Verge berichtet, besitzt das Gadget ein schlichtes Design in Weiss. Im Vergleich zu anderen Adaptern fällt das Gehäuse sehr schmal aus, was das kleine Gerät noch idealer für einen Einsatz unterwegs machen dürfte. Auf der einen Seite ist auch ein Clip vorhanden, etwa zur Befestigung an einem Gürtel. Zudem wiege der Adapter nur 10 Gramm.

Release nur in China?

Es lassen sich offenbar alle Kopfhörer mit Xiaomis Bluetooth-Adapter verbinden, die über ein 3,5-mm-Klinke-Kabel verfügen. Bei Apple-Kopfhörern mit Fernbedienung am Kabel sollen allerdings die Lautstärke-Tasten nicht funktionieren. Die Akkulaufzeit liege bei 5 Stunden, ehe das Gadget wieder aufgeladen werden muss. Über ein Micro-USB-Kabel könne der Adapter dann mit einer Energiequelle verbunden werden.

Umgerechnet kostet der Bluetooth-Adapter 13 Euro und ist somit sehr günstig. Allerdings hat das Gadget zu diesem Preis auch keinen hochauflösenden Audio-Chip verbaut und liefert demnach nicht die Tonqualität, die teurere Lösungen womöglich bieten. Es ist zudem nicht klar, in welchen Ländern der Adapter erhältlich sein wird. Womöglich wird der Verkauf nur in Xiaomis Heimatland China stattfinden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten3
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.
Xiaomi Mi Mix 2 soll wie iPhone 8 über 3D-Gesichts­er­ken­nung verfü­gen
Guido Karsten2
Der Nachfolger des Mi Mix von XIaomi könnte über eine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung verfügen
Ein Screenshot auf Weibo sorgt für neue Gerüchte. Angeblich soll das kommende Premium-Phablet von Xiaomi 3-D-Gesichtserkennung unterstützen.
Android O: Auch alte Geräte sollen in Zukunft einfa­cher Upda­tes erhal­ten
Guido Karsten1
Der modulare Aufbau von Android O soll die Update-Entwicklung vereinfachen
Dank Googles "Project Treble" sollen Android-Updates in Zukunft schneller erscheinen. Nun sprachen die Entwickler darüber, für welche Geräte das gilt.