Xperia Tablet Z2 wird leistungsstärker und noch flacher

Das Xperia Tablet Z2 soll noch dünner sein als sein Vorgänger.
Das Xperia Tablet Z2 soll noch dünner sein als sein Vorgänger.(© 2014 Sony)

Über einen Tweet von @evleaks wurden nun neue Informationen über die Ausstattung von Sonys Xperia Tablet Z2 bekannt. Demnach soll das Tablet zwar nicht über die höchste Auflösung verfügen, sondern die Bildpunktzahl des Vorgängers beibehalten. Dafür kommt das wasserdichte Android-Tablet dem Leak zufolge mit mehr Prozessor-Power, mehr Arbeitsspeicher und tatsächlich noch flacherem Design daher.

Vor allem mehr Power

Im Sony Xperia Tablet Z2 bleibt laut @evleaks vieles beim Alten: Ein wasserdichtes Gehäuse, ein 6.000 mAh starker Akku, acht und zwei Megapixel Auflösung für Rück- und Frontkamera sind allesamt Features, die schon der Vorgänger bot. Auch die Auflösung des 10,1-Zoll-Displays bleibt mit 1.920 x 1.200 Pixeln unverändert, obwohl in vergleichbaren Konkurrenzprodukten derzeit schon Werte von 2.560 x 1.600 Pixeln nicht unüblich sind.

Dafür rüstet das Xperia Tablet Z2 wohl in Sachen Leistung auf: Die Nachfolge des 1,5-GHz-Quad-Cores aus dem Vorgänger soll ein Qualcomm Snapdragon 800 antreten, dessen vier CPU-Kerne mit 2,3 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher wurde von zwei auf drei Gigabyte erhöht. Nicht erhöht sondern noch einmal tiefergelegt wurde indes das Gehäuse, das mit 6,4 Millimetern noch einmal einen halben Millimeter gegenüber dem bereits sehr flachen Vorgänger abgespeckt hat.

Der Technik-Blogger @evleaks hat schon häufig vor der Veröffentlichung von Geräten technische Details preisgegeben, die sich im Nachhinein als wahr erwiesen haben. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch seine Vorhersagen zum Xperia Tablet Z2 zutreffen. Mit dem Release des neuen Tablets von Sony wird in Bälde gerechnet, zumal der Vorgänger im Mai ein Jahr alt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.