Xperia Z5 nicht wasserdicht? Sony will "Geräte der Kunden beschützen"

Peinlich !105
Wie viel Wasser vertragen Sony Xperia Z5, Z5 compact und Z5 Premium?
Wie viel Wasser vertragen Sony Xperia Z5, Z5 compact und Z5 Premium?(© 2015 CURVED)

Als Sony letzte Woche einen Hinweis veröffentlichte, Xperia-Geräte besser nicht unter Wasser zu benutzen, war die Verwirrung groß. Nun stellt das Unternehmen klar: Man wollte lediglich deutlich machen, wie sich die Geräte im Alltag besser schützen lassen, wie das XperiaBlog berichtet.

Mit der Bekanntmachung, Xperia-Geräte besser nicht unter Wasser zu verwenden, verunsicherte Sony offenbar so manchen Besitzer. Stimmte gar etwas nicht mit der IP68-Zertifizierung, die Wasserdichtigkeit für 30 Minuten bei einer Tiefe von bis zu anderthalb Metern bescheinigt? Und ist das Xperia Z5 trotz gleicher Kennzeichnung weniger wasserdicht als die Vorgänger? Einer Pressemitteilung zufolge scheint sich jedenfalls nichts geändert zu haben.

Schutz im Einklang mit der Garantie

"Die kürzlich vorgenommenen Änderungen bei der Anleitung, die wir unseren Kunden bieten, dienen zur Veranschaulichung, wie sich Geräte im Alltag am besten schützen lassen", heißt es dort. Die mitgeteilten Maßnahmen seien dazu da, damit Kunden "ihre Smartphones im Einklang mit unserer Garantie schützen können."

Eine konkrete Antwort auf die Frage, warum die Nutzung eines Xperia-Geräts unter Wasser trotz Handhabung gemäß der IP-Richtlinen bedenklich ist, liefert die Pressemitteilung nicht. Möglicherweise stimmt die Annahme, dass die Testbedingungen einfach wenig mit dem Einsatz in der Realität übereinstimmen und Sony nun Kosten entstehen, weil etwa beim Herumtollen im Schwimmbad trotz sachgemäßer Nutzung Wasser in das Gerät eingedrungen ist.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller2
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.