Yo, Tim! Apple plant Ghetto-Edition mit Dr. Dre & $iri

Supergeil !22
Kann auch leger: Apples Ober-Gangster Tim Cook
Kann auch leger: Apples Ober-Gangster Tim Cook(© 2014 Apple, istock/PeJo29, istock/ksevgi , CURVED Montage)

Fetten Respekt für Apples Entscheidung, Dr. Dre zum reichsten Motherfucker des Hip-Hop-Biz zu machen. Checkt das aus: Cupertino bringt jetzt Ghetto-Style auch zu Euch!

Wie wir aus erster Hand erfahren konnten, weht bei Apple künftig ein anderer Wind. Puristisches Design und höfliche Zurückhaltung? My ass: Das gesamte Apple-Lineup wird in naher Zukunft gepimpt. Die Details:

Wer dachte, Apple holt sich mit Beats solide Kopfhörer ins Haus, der hat das falsche Gras geraucht. Tatsächlich haben wir es mit der teuersten Neueinstellung in der Firmengeschichte zu tun: Dr. Dre wird Mitarbeiter im Kultkonzern. Props für MC Cook! Die Hip-Hop-Ikone soll eine neue Firmenkultur in Cupertino anstoßen.

Straight outta Cupertino!

Beats ist für seine radikalen Kopfhörer-Designs bekannt. Mit der Übernahme soll auch die kleine Apple-Farbpalette neue Akzente bekommen. Zu Gold und Spacegrau gesellen sich künftig Bitch-Blue und Pimp-Purple. Im Luxussegment ist zudem eine Bling-Bling-Edition mit verchromtem Home-Button und Diamant-Akzenten am Powerknopf geplant. Der Schriftzug "Made in California" auf den Apple-Geräten weicht einem "Straight outta Cupertino".

An der Zubehörfront soll sich ebenfalls einiges ändern. Wer Apple-Geräte besitzt, der soll das künftig auch noch besser zeigen können. Als Renner gilt schon jetzt die Goldkette mit Lightning-Adapter. So kann der Gadget-Gangster von Welt das iPad um den Hals tragen.

Auch softwareseitig bekommt iOS ein Update. Auf Wunsch wird aus der kessen Siri die knallharte $iri, die mit Ghetto-Slang und Westküsten-Dialekt vom Feinsten überzeugt. Wer will nicht mit einem “Yo” oder “Whatup” begrüßt werden. Neben Restaurants und Kinos listet der Sprachassistent künftig auch die besten Locations, um Gras zu kaufen.

Samsung ebenfalls in Gesprächen

Ferner ist noch die Implentierung von CarPlay in die beliebten Rapper-Karossen von Hummer und Cadillac geplant, allerdings befinden sich die Gespräche hier noch in einem frühen Stadium.

Gut informierten Kreisen zufolge sollen die Änderungen im Apple-Sortiment noch pünktlich zum Spring Break in den USA kommen.

Insider berichten außerdem, dass Samsung ebenfalls in Gesprächen mit der Hip-Hop-Szene ist - allerdings an der Ostküste.

Disclaimer: Natürlich ist das alles nur frei erfunden. Alles? Nicht ganz!


Weitere Artikel zum Thema
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
iPhone 8: Fotos zeigen angeb­lich Bauteile des Jubi­lä­ums­mo­dells
Guido Karsten5
Die abgelichteten Bauteile passen zum erwarteten Design der iPhone 8-Front
Fotos unbekannter Herkunft sollen Bauteile des iPhone 8 zeigen. Sie passen vom Aussehen her zumindest zu den bisherigen Gerüchten.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten1
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.