YouTube bietet nun auch unter Android einen dunklen Hintergrund

Den Dark Mode gab es zunächst nur für iOS-Geräte
Den Dark Mode gab es zunächst nur für iOS-Geräte(© 2018 CURVED)

Im März 2018 hat YouTube das "dunkle Design" vor vorgestellt. Der Dark Mode aktiviert auf der gesamten Plattform einen dunklen Hintergrund. Nun ist die Option endlich auch für Android verfügbar. Für den Desktop-PC und iOS gibt es das Feature bereits seit Monaten.

Android-Nutzer mussten lange Warten, nun knipst YouTube seiner App auch auf Googles mobilem Betriebssystem das Licht aus. Der Rollout des Dark Mode, mit dem ihr der Anwendung optional eine dunkle Oberfläche verpasst, hat begonnen. Das Feature wird serverseitig freigeschaltet, ihr müsst also kein Update herunterladen.

Schont die Augen

Ein solcher Modus wird von zahlreichen Nutzern immer wieder gefordert und taucht in immer mehr Anwendungen auf. Viele schätzen die düstere Optik, andere genießen die Vorzüge, die der Dark Mode nach Sonnenuntergang beziehungsweise in abgedunkelten Räumen mitbringt: Bei Dunkelheit schont ein dunkelgrauer Hintergrund die Augen und blendet nicht so wie die das weiße Layout.

Das Design aktiviert ihr so: Tippt zunächst rechts oben auf euren Avatar. Es öffnen sich eure Konto-Einstellungen. Wählt hier "Einstellungen" aus und dann "Allgemein". Tippt nun auf den Punkt "Dunkles Design" und legt so den Schalter um. Das Feature ist nun eingeschaltet. Die Schriftfarbe wechselt zudem von Schwarz auf Weiß.

Google erweiterte die YouTube-App für Android zuletzt um ein weiteres Feature: Ihr seht nun, wie lange ihr schon Clips auf eurem Smartphone oder Tablet geschaut habt. So führt euch Google vor Augen, dass vielleicht eine kleine Videopause angebracht ist.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube verbie­tet Videos von gefähr­li­chen Strei­chen und Mutpro­ben
Christoph Lübben
YouTube geht nun härter gegen bestimmte Inhalte vor
YouTube geht gegen "Pranks" vor: Künftig dürft ihr keine Videos mehr hochladen, in denen ihr euch oder andere in Gefahr bringt.
YouTube: So ändert sich die Navi­ga­tion auf dem iPhone
Michael Keller
Künftig könnt ihr mit neuen Wischgesten durch YouTube-Videos navigieren
YouTube will das Nutzererlebnis auf Smartphones verbessern. Die neue Navigation soll auf iPhones ab Mitte Januar 2019 zur Verfügung stehen.
"Artists to Watch": YouTube rückt inter­essante Musi­ker in den Vorder­grund
Lars Wertgen
YouTube-Music-Charts
Habt ihr schon einmal von Ava Max gehört? Laut YouTube solltet ihr sie und neun andere Künstler auf dem Zettel haben. Das sind die "Artists to Watch".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.