YouTube: Drei Originals starten in Deutschland

YouTube erweitert hierzulande sein Angebot. Auf der Plattform stehen euch künftig drei deutsche Serien zur Auswahl. In "Bullsprit", "Neuland" und "LeFloid Vs. The World" zählen bekannte YouTuber und Weltstars zu den Darstellern.

YouTube hat für seine Marke YouTube Originals drei neue Formate vorgestellt: In der Comedy-Serie "Neuland" kämpft YouTuber Phil Laude darum, eine Talkshow zu moderieren. Sein größter Konkurrent im Rennen um den Posten ist Showbiz-Ikone David Hasselhoff. Zu den Gästen zählen Wincent Weiß, Luke Mockridge und Eko Fresh. Insgesamt gibt es 12 Episoden (inklusive Pilot und einem Best-of).

Mit Bullshit TV und LeFloid

Ein weiteres bekanntes Gesicht aus der YouTube-Szene bekommen wir in "LeFloid Vs. The World" zu sehen. LeFloid berichtete bisher aus seinem Studio über Ereignisse unseres Alltags. Nun ist er in die weite Welt gereist, um sich mit berühmten und weniger berühmten Menschen über Themen wie Geld, Politik, Schule, Mobbing und Ruhm zu unterhalten. Zu seinen Gesprächspartnern zählen unter anderem Filmemacher Roland Emmerich und der Physik-Nobelpreisträger Kip Thorne. In der ersten von acht Folgen klärt er in Südkorea Fragen seiner Generation auf. Den Trailer zur Serie seht ihr über diesem Artikel.

"Ran an die Zapfsäule!" heißt es in den sieben Episoden von "Bullsprit" (siehe Trailer unter dieser News). In der Serie erben drei Freunde eine Tankstelle und streamen ihren neuen Alltag über eine Sicherheitskamera versehentlich live ins Internet. Bei den drei Hauptcharakteren handelt es sich um das Comedy-Trio von Bullshit TV (Sebastian "C-Bas" Meichsner, Philipp Meichsner und Chris Manazidis).

Die drei Produktionen sind Teil von YouTube Premium. Um die Videos sehen zu können, müsst ihr entsprechend das kostenpflichtige Abo der Plattform gebucht haben. Bei den Serien handelt es sich um die ersten drei deutschen YouTube Originals. Bisher gibt es auf dem kostenpflichtigen Streamingdienst internationale Eigenproduktionen wie "Cobra Kai", "Impulse" und "The Sideman Show" zu sehen. Die Google-Tochter orientiert sich bei dieser Strategie an der Konkurrenz von Netflix und Amazon Prime, die ebenfalls verstärkt auf Eigenproduktionen setzen.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube bietet nun auch unter Android einen dunklen Hinter­grund
Lars Wertgen
Den Dark Mode gab es zunächst nur für iOS-Geräte
Das Warten hat ein Ende: Google hat für die YouTube-App unter Android endlich einen Dark Mode freigeschaltet. Der Hintergrund wird nun dunkel.
YouTube für Android zeigt euch nun an, wie lange ihr Videos geschaut habt
Michael Keller
YouTube leistet seinen Beitrag zum "digitalen Wohlbefinden"
YouTube führt für seine Android-App ein neues Feature ein: Künftig könnt ihr sehen, wie lange am Stück ihr Videos angesehen habt.
Auf YouTube könnte es bald deut­lich mehr Werbung geben
Guido Karsten4
Nicht überspringbare Werbeclips können bislang nur ausgewählte YouTube-Partner einsetzen
Zurzeit enthalten nur wenige YouTube-Videos die nervige Art von Werbung, die sich nicht überspringen lässt. Das könnte sich schon sehr bald ändern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.