YouTube Go: Diese Google-App erlaubt den Download von YouTube-Videos

Her damit !43
Youtube Go
Youtube Go(© 2016 Youtube Go)

Amazon kann es schon, Netflix sträubt sich, aber YouTube macht jetzt mit. Eine neue App erlaubt den Download und das Offline-Ansehen von YouTube-Videos.

Wer viel unterwegs ist, der lädt sich schon einmal ein Video aufs Smartphone oder Tablet herunter, um die Reisezeit zu überbrücken. Mit Ausnahme von Amazon Video gibt es aber nur wenige Anbieter, die den Download von Clips offiziell ermöglichen. Dazu gehörte bislang auch YouTube nicht. In Indien stellte das größte Videonetzwerk der Welt nun mit YouTube Go eine App vor, die das Herunterladen, Offline-Ansehen und Teilen von YouTube-Videos erlaubt.

Laut YouTube-Blog war ein Besuch von Johanna Wright, Vice President of Product Management bei YouTube, ausschlaggebend für die Entwicklung von YouTube Go, weil Nutzer vor Ort trotz der Einführung von Features wie YouTube Offline Probleme hatten, Videos zu streamen. Schuld daran ist die schlechte Netzabdeckung in Indien. Für die neue App brauchen Nutzer nur noch eine Internetverbindung im Festnetz mit WLAN für den Video-Download.

In Youtube Go können Nutzer über Qualität und Speicherort des Videos entscheiden.(© 2016 Youtube Go)

YouTube Go ist noch nicht final

Vor dem Herunterladen könnt Ihr auswählen, ob Ihr Clips in Standard-Auflösung oder geringer Qualität herunterladen wollt. Außerdem kann die App die Videos wahlweise auf dem Smartphone-Speicher oder auf einer SD-Karte speichern. Seid Ihr Euch nicht sicher, ob Euch das Video gefällt, könnt Ihr Euch vor dem Download eine kurze Preview ansehen. Die Startseite unterscheidet sich stark von der in Googles normaler YouTube-App. Sie zeigt an, welche Videos gerade bei anderen Nutzern in Nähe der beliebt sind.

Damit YouTube Go optimal funktioniert, habe das Entwicklerteam mit über hundert Personen aus 15 indischen Städten zusammengearbeitet und mehrere Prototypen getestet. Final ist die App noch nicht. Wer sie ausprobieren möchte, kann sich auf der "YouTube Go"-Webseite zum Testen anmelden, braucht aber, und das ist die Crux, eine indische Telefonnummer. Die App wird nämlich zuerst in Indien verfügbar sein. Warum, ist klar: Der indische Markt ist riesig und für Google wichtig, um weitere Nutzer zu gewinnen. Dass die App nach Deutschland kommt, schließt Google auf CURVED-Nachfrage zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht aus.


Weitere Artikel zum Thema
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Gratis-Netflix mit Werbung? Drei Vier­tel in Deutsch­land offen­bar dafür
Francis Lido
Weg damit !15Netflix bleibt bis auf Weiteres kostenpflichtig
Wünscht auch ihr euch ein Gratis-Netflix? Viele Nutzer wären für ein kostenloses Angebot bereit, Werbung in Kauf zu nehmen.
OnePlus 7 Pro: Deshalb sehen Netflix und YouTube beson­ders gut aus
Christoph Lübben
Das OnePlus 7 Pro hat ein deutlich besseres Display als sein Vorgänger (Bild: OnePlus 6T McLaren)
Das OnePlus 7 Pro kommt mit HDR10 Plus. Und auch Netflix sowie YouTube sollen auf dem Display des Top-Smartphones besser aussehen.