YouTube Music gibt es jetzt auch für Android Auto

Die YouTube-Music-App konntet ihr im Auto bisher nur über das Smartphone aufrufen
Die YouTube-Music-App konntet ihr im Auto bisher nur über das Smartphone aufrufen(© 2018 YouTube)

Bislang fehlte dem Musik-Streaming-Dienst YouTube Music ein wünschenswertes Feature: der Support für Android Auto. Zwar gab es seit einigen Monaten Hinweise darauf, dass die Funktion bald verfügbar sein könnte. Doch nun scheint es tatsächlich soweit zu sein.

Version 3.03 der YouTube-Music-App soll Android Auto unterstützen, wie Android Police berichtet. Damit könnt ihr YouTube Music dann direkt über die Benutzeroberfläche von Android Auto verwenden. Dafür müsst ihr jedoch den kostenpflichtigen Premium-Dienst abonniert haben, der seit Mai 2018 in Deutschland verfügbar ist. Andernfalls bleibt euch nur die Möglichkeit, die App wie bisher behelfsmäßig manuell auf dem Smartphone zu öffnen und auch darüber zu steuern, wenn ihr auf YouTube Music zugreifen wollt.

So findet ihr YouTube Music in Android Auto

Um über Android Auto auf YouTube Music zuzugreifen, ruft ihr einfach die Registerkarte "Musik" auf. Tippt ihr ein weiteres Mal auf die Schaltfläche, öffnet sich die Quellenauswahl. Solltet ihr Googles Musik-Streaming-Dienst dort nicht sofort sehen, ist das nicht verwunderlich: Die Übersicht ist im Grunde alphabetisch sortiert. Ihr müsst also entweder nach unten scrollen oder auf die nächsten Seiten wechseln, bis ihr YouTube Music seht. Wählt ihr den Dienst aus, dann taucht er beim nächsten Mal auf der ersten Seite der Liste ganz oben als zuletzt benutzte App auf.

Das Navigationsmenü von YouTube Music für Android Auto setzt sich laut Android Police aus fünf Bereichen zusammen: "Your Mixtape", "Recommended" ("Empfohlen"), "Last Played" ("Zuletzt gespielt"), "Library" ("Musik-Bibliothek") und "Downloads".

Google wird den Download der neuen Aktualisierung wohl in nächster Zeit automatisch auf unterstützten Geräten anbieten. Wer nicht so lange warten möchte, der kann die Software allerdings auch schon manuell über das Android-App-Archiv APKMirror herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11: Apple stre­amt Keynote erst­mals über YouTube
Christoph Lübben
Die Apple-Keynote hat es 2019 auf YouTube geschafft
Offen für alle: Apple streamt seine Keynote erstmals über eine große Video-Plattform – die auf den unterschiedlichsten Geräten verfügbar ist.
Galaxy Watch Active 2: Samsung bringt YouTube an euer Hand­ge­lenk
Christoph Lübben
Smart8Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen
Muss Samsung die Galaxy Watch Active 2 in "Binge-Watching Active" umbenennen? Die Smartwatch verfügt über eine YouTube-App und kann Videos abspielen.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.