YouTube: Neues Feature erinnert euch an Bildschirmpausen

YouTube kann euch auf Wunsch nun bei eurem Video-Konsum unterbrechen
YouTube kann euch auf Wunsch nun bei eurem Video-Konsum unterbrechen(© 2017 CURVED)

Wenn ihr euch häufig von YouTube so stark ablenken lasst, dass ihr die Zeit komplett vergesst, dürfte ein neues Feature hilfreich für euch sein: Nach einem Update steht euch in der Android-App eine Erinnerungsfunktion zur Verfügung. Zudem gibt es nun praktische Einstellungen für die Benachrichtigungen.

Wie auf der Google I/O 2018 bereits angekündigt, hat der Suchmaschinenriese etwas für euer digitales Wohlbefinden getan: Habt ihr das nun ausgerollte YouTube-Update auf eurem Android-Smartphone installiert, findet ihr in den "Einstellungen" unter "Allgemein" eine Funktion mit dem Namen "Daran erinnern, eine Pause zu machen". Hier könnt ihr einstellen, dass euch die App nach einer festgelegten Dauer benachrichtigt, damit ihr nicht zu viel Zeit mit den Clips der Plattform verbringt.

Nur noch eine Benachrichtigung

Frische Funktionen gibt es auch im Menü "Benachrichtigungen". Laut Android Authority ist beispielsweise "Ton und Vibrationen deaktivieren" neu. Legt ihr hier eine Zeit fest, hört ihr in dieser weder Vibrationen noch Sound von der Video-App. Falls euch die Plattform auf eurem Android-Smartphone mit Benachrichtigungen überschwemmt, gibt es noch das nützliche Feature "Tägliche Benachrichtigungen". Legt hier eine Uhrzeit fest, zu der ihr kompakt ein tägliches Update über neue Clips und Co. haben wollt.

Wann diese Neuerungen für iOS-Nutzer zur Verfügung stehen, ist noch nicht bekannt. Noch mehr Übersicht über die Zeit, die ihr aktiv am Smartphone verbringt, werdet ihr mit Android P erhalten: Version 9.0 des Betriebssystems führt ein Dashboard ein, das euch einige interessante Daten liefert – darunter auch eure aktive Nutzungszeit. Was euch mit dem entsprechenden Update sonst noch erwartet, haben wir für euch in einem anderen Artikel zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube verbie­tet Videos von gefähr­li­chen Strei­chen und Mutpro­ben
Christoph Lübben
YouTube geht nun härter gegen bestimmte Inhalte vor
YouTube geht gegen "Pranks" vor: Künftig dürft ihr keine Videos mehr hochladen, in denen ihr euch oder andere in Gefahr bringt.
YouTube: So ändert sich die Navi­ga­tion auf dem iPhone
Michael Keller
Künftig könnt ihr mit neuen Wischgesten durch YouTube-Videos navigieren
YouTube will das Nutzererlebnis auf Smartphones verbessern. Die neue Navigation soll auf iPhones ab Mitte Januar 2019 zur Verfügung stehen.
"Artists to Watch": YouTube rückt inter­essante Musi­ker in den Vorder­grund
Lars Wertgen
YouTube-Music-Charts
Habt ihr schon einmal von Ava Max gehört? Laut YouTube solltet ihr sie und neun andere Künstler auf dem Zettel haben. Das sind die "Artists to Watch".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.