YouTube: So ändert sich die Navigation auf dem iPhone

Künftig könnt ihr mit neuen Wischgesten durch YouTube-Videos navigieren
Künftig könnt ihr mit neuen Wischgesten durch YouTube-Videos navigieren(© 2017 CURVED)

So könnt ihr künftig einfacher durch Videos scrollen: YouTube hat Änderungen für die Navigation auf Smartphones angekündigt. Den Anfang macht die App für iOS – die Änderungen kommen also zunächst iPhone-Nutzern zugute.

Wenn ihr nach links wischt, werden euch künftig die YouTube-Videos angezeigt, die ihr zuletzt angesehen habt, berichtet TechCrunch. Wischt ihr nach rechts, seht ihr nach dem Update die Videos, die euch die App auf der Grundlage der bereits angesehenen Clips vorschlägt. Das Video soll außerdem in diesem Fall dort weiterlaufen, wo ihr aufgehört habt.

Update-Zeitpunkt für Android unklar

Bereits im August 2018 gab es erste Gerüchte zu der neuen Navigation in der YouTube-App. Zu diesem Zeitpunkt stand die Funktion allerdings nur einem ganz kleinen Kreis an Testern zur Verfügung. Das neue Feature soll noch Mitte Januar 2019 per Update auf das iPhone kommen. Wann es auch auf Android-Smartphone gelangt, ist noch nicht bekannt.

70 Prozent der YouTube-Video-Aufrufe finden mittlerweile auf Smartphones statt. Kein Wunder, dass Google großen Wert darauf legt, die Nutzererfahrung in der App zu verbessern. Dazu gehört mutmaßlich auch die Abschaffung der sogenannten "Anmerkungen" aus Videos. Auf einigen Smartphones funktioniert die App einer Liste von Google zufolge besser als auf anderen. Dazu gehören unter anderem das Samsung Galaxy Note 9, das Sony Xperia XZ2, das Google Pixel 2, das LG G7 ThinQ und das OnePlus 6.


Weitere Artikel zum Thema
Google empfiehlt Huawei P30 und P30 Pro für YouTube
Guido Karsten
Die Topmodelle Huawei P30 und P30 Pro konnten sich als YouTube Signature Devices qualifizieren
Das Huawei P30 und das P30 Pro dürfen sich nun "YouTube Signature Device" nennen. Offenbar bieten sie alle dafür erforderlichen Besonderheiten.
YouTube soll inter­ak­tive Inhalte wie bei Netflix planen
Guido Karsten
Auf YouTube könnt ihr in Zukunft wohl selbst in das Geschehen von Serien eingreifen
YouTube gründet eine neue Abteilung für interaktive Unterhaltungsprogramme. Nutzer dürfen also wohl bald über das Geschehen in Serien mitbestimmen.
YouTube Music dient nun als Media-Player für gespei­cherte Songs und Videos
Lars Wertgen
YouTube Music zeigt sich als Musikplayer flexibel, es besteht aber noch Verbesserungsbedarf
Neues Feature für YouTube Music: Ihr könnt Songs aus eurem Dateimanager nun über die App wiedergeben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.