Zattoo streamt jetzt auch Sender von ProSiebenSat.1

Zattoo nimmt die ProSiebenSat.1-Gruppe unter Vertrag und hat damit sechs weitere Fernsehsender in seinem Premium-Programm. Der Streaming-Service ermöglicht damit seinen Kunden, einen großen Teil des deutschen TV-Programms über das Internet zu empfangen.

In der kostenlosen Version könnt Ihr bei Zattoo bereits die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, sowie einige private Spartensender auf Smartphone, Tablet, PC, Smart-TV oder Xbox per Webstream empfangen. Für die Sender von ProSiebenSat.1 gilt das gleiche wie für die Sender der RTL-Gruppe: Sie sind nur über das Zattoo HiQ-Paket zu empfangen, für das 9,99 Euro im Monat oder 99,99 Euro im Jahr fällig werden.

Bezahlinhalte mit verschiedenen Freigaben

Zattoo-CEO Nick Brambring hat mit der Aufnahme der ProSiebenSat. 1-Sender im Katalog seiner Firma tatsächlich das breiteste Streaming-Angebot im Lande vereint. „Mit ihnen deckt unser Senderangebot in Deutschland 95 Prozent der Marktanteile der offiziellen Reichweitenmessung ab.“ Die Verträge sind allerdings verschieden: Während Pro7, Sat.1, Kabel Eins, Sixx, Sat.1 Gold und Pro7Maxx via Festnetz- und Mobilfunk streambar sind, können die Sender der RTL-Gruppe, RTL, RTL II, Super RTL, Vox, n-tv und RTL Nitro nur per WLAN-Anbindung empfangen werden. Die mobile Verfügbarkeit aller Sender ist also noch nicht perfekt.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9 im Test: das gläserne P10 im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien7
UPDATESupergeil !7Das Honor 9
Mit dem Honor 8 Pro hat die Huawei-Tochter gezeigt, dass man oben mitspielen kann. Gehört das Honor 9 auch zur Spitzenklasse? Das Hands-on.
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
1
Peinlich !5Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
Highend-Spiele auf dem Mac zocken? GeForce Now macht es bald möglich
2
Nvidias Streaming-Dienst Geforce Now startet in die Beta.
In den USA startet bald die Beta von Geforce Now für Apples Mac. Der Cloud-Dienst streamt hardware-hungrige Spiele auch auf leistungsschwache Macs.