Zattoo streamt jetzt auch Sender von ProSiebenSat.1

Zattoo nimmt die ProSiebenSat.1-Gruppe unter Vertrag und hat damit sechs weitere Fernsehsender in seinem Premium-Programm. Der Streaming-Service ermöglicht damit seinen Kunden, einen großen Teil des deutschen TV-Programms über das Internet zu empfangen.

In der kostenlosen Version könnt Ihr bei Zattoo bereits die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, sowie einige private Spartensender auf Smartphone, Tablet, PC, Smart-TV oder Xbox per Webstream empfangen. Für die Sender von ProSiebenSat.1 gilt das gleiche wie für die Sender der RTL-Gruppe: Sie sind nur über das Zattoo HiQ-Paket zu empfangen, für das 9,99 Euro im Monat oder 99,99 Euro im Jahr fällig werden.

Bezahlinhalte mit verschiedenen Freigaben

Zattoo-CEO Nick Brambring hat mit der Aufnahme der ProSiebenSat. 1-Sender im Katalog seiner Firma tatsächlich das breiteste Streaming-Angebot im Lande vereint. „Mit ihnen deckt unser Senderangebot in Deutschland 95 Prozent der Marktanteile der offiziellen Reichweitenmessung ab.“ Die Verträge sind allerdings verschieden: Während Pro7, Sat.1, Kabel Eins, Sixx, Sat.1 Gold und Pro7Maxx via Festnetz- und Mobilfunk streambar sind, können die Sender der RTL-Gruppe, RTL, RTL II, Super RTL, Vox, n-tv und RTL Nitro nur per WLAN-Anbindung empfangen werden. Die mobile Verfügbarkeit aller Sender ist also noch nicht perfekt.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.