Zero G: Irre Saugnapf-Hülle für iPhone 6 und Galaxy S6

Supergeil !17
Das iPhone 6 lässt sich dank der Zero G-Hülle an Spiegel und andere Oberflächen heften
Das iPhone 6 lässt sich dank der Zero G-Hülle an Spiegel und andere Oberflächen heften(© 2015 Kickstarter/Mega Tiny Corp.)

Wer sein iPhone 6 oder auch das Galaxy S6 schon immer mal an die Wand klatschen wollte, hat dazu ab sofort die Gelegenheit. Dank eines durchaus bemerkenswerten Kickstarter-Projektes der Mega Tiny Corporation: dem Zero G Case.

Mit dem Zero G Case für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wollen die kreativen Köpfe Carl Winans and Wannie Park zunächst den aktuellen Apple-Smartphones zur Schwerelosigkeit verhelfen – dank einer speziellen Saugnapf-Hülle, welche den Gesetzen der Schwerkraft trotz. Nachdem sich der Crowdfunding-Erfolg für diese gleichermaßen kuriose wie praktische Idee schnell einstellte, lassen sich bald auch das Galaxy S6 und S6 edge an die meisten glatten Oberflächen wie Wände, Spiegel, Fliesen oder Arbeitsplatten heften.

Auch Galaxy S6-Besitzer wollen die Zero G-Hülle

Ein Smartphone, das in einer Zero G-Schutzhülle steckt, lässt sich für diverse praktische Dinge nutzen. Ihr könnt es zum Beispiel an eine Wand bugsieren und ein Selfie von Euch schießen, ohne dafür das Gerät in die Hand nehmen zu müssen. Oder Ihr platziert Euer Galaxy S6 während des Rasierens am Spiegel, um Euch nebenbei Videos anzusehen. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Dass die Macher mit ihrer Anti-Schwerkraft-Hülle einen Nerv getroffen haben, beweisen die aktuellen Zahlen auf der entsprechenden Kickstarter-Seite. Zu diesem Zeitpunkt haben bereits mehr als 1500 Personen in das Projekt investiert. Mit einem gesammelten Betrag von über 80.000 Dollar ist das angepeilte Finanzierungsziel von 25.000 Dollar schon lange übertroffen und ermöglicht die Ausdehnung des Projekts auf die aktuellen Top-Geräte von Samsung. Die Zero G-Hülle kann via Kickstarter vorbestellen und kostet 34 Dollar. Eine Auslieferung soll ab Ende Juni erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
1
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
1
Weg damit !9LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.